Integration ist unmöglich, selbst dann nicht, wenn sie gewollt wäre

Mephistopheles, Montag, 17.04.2017, 14:58 (vor 2619 Tagen) @ Olivia8616 Views

Kann doch wohl nicht wahr sein.

Da leben und arbeiten diese Menschen seit Jahrzehnten hier, bauen sich
Existenzen auf und verurteilen ihre Landsleute in der Türkei dazu, in
einer Diktatur mit der Aussicht auf Todesstrafe (Vorsicht für alle
Journalisten) zu leben.

Was sind diese paar Jahrzehnte schon im Vergleich zu der 1000jährigen deutschen Geschichte?
Wie will sich der integrieren, der das nicht miterlebt hat?
Es kann nur eine Pseudointegration geben entweder durch die individuelle Auflösung der mitgebrachten Kultur oder durch das Auflösung der Kultur des Ziellandes.

Als Gallien im 5. Jh. von den Germanen erobert wurde, gab es keine Gallier mehr - aber auch keine Römer.

Es sollte verboten werden, für Länder zu wählen, in denen man nicht
lebt. Die "Zeche" müssen nämlich andere zahlen.
Ebenso sollte verboten werden, in Ländern zu wählen, deren
Staatsangehöriger man nicht ist. Auch in diesem Falle muss die "Zeche" von
anderen gezahlt werden.

Lass sie doch wählen. Das gibt zumindest das beruhigende Gefühl, dass es ein Land gibt, wohin sie repatriiert werden können. Im Gegensatz zu den Juden. Die Nazis wären die liebend gerne losgeworden, es gab jedoch damals kein Land, das sie aufgenommen hätte.

Der Herrgott möge uns doch endlich mal wenigstens EINIGE intelligente
Politiker vergönnen,

Der Herrgott bist du. Vox populi = vox dei = vox Rindvieh.

damit nicht immer so ein vollkommener Blödsinn im

Zusammenhang mit Zuwanderung und "Integration" gemacht wird. Kommt mir ja
fast vor wie bei den "overprotective" Müttern, die ihre Kinder
(Zuwanderer) krank machen, damit sie diese weiter "bemuttern" können.

Wir werden sie ad infinitum bemuttern dürfen.

Perverses Spiel von Menschen, denen nichts anderes einfällt, als anderen
Menschen die Füße wegzuziehen, damit sie selbst eine Existenzberechtigung
haben. Das gleiche Spiel natürlich bei der sogenannten oder auch
"Entwicklungshilfe".

Entwicklungshilfe = Entwicklungshilfe für die deutsche Exportindustrie.

Gruß Mephistopheles


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung