Hitler 1933 ff. und Mussolini 1922 ff.

Literaturhinweis, Sonntag, 16.04.2017, 10:08 (vor 2650 Tagen) @ Mephistopheles6776 Views
bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 16.04.2017, 10:11

Aber, Verzeihung, Hitler war ja kein Fascho. Sah nur so aus, als hätte er sich aus dem Theaterfundus von Mussolini bedient. So gesehen kann man auch der Feuerwehr eine Nähe zum Militär vorwerfen, natürlich.

Aber die Methoden, diese Methoden ...

Hitler 1933 ff. und Mussolini 1922 ff.

Mussolini in der DDR-Block-Partei:

"Am 18. November 1923 trat mit dem Acerbo-Gesetz ein neues Wahlrecht in Kraft, das der stärksten politischen Kraft mit mindestens 25 Prozent der Wählerstimmen automatisch eine Zweidrittelmehrheit im Parlament sicherte. Auf der Grundlage dieses Wahlrechts errang Mussolini mit seiner Sammelliste bei den vorgezogenen Wahlen vom 6. April 1924 einen überwältigenden Erfolg."

Und Adolf, der Geliebte Führer:

Er hatte ganz fameuse Zustimmungsraten und "Die Abstimmungen hatten nicht den Charakter von freien Wahlen, sondern von Scheinwahlen."

--
Literatur-/Produkthinweise. Alle Angaben ohne Gewähr! - Leserzuschriften


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung