Trump lässt auch Assad fallen

harryinfo, Freitag, 14.04.2017, 09:12 (vor 2624 Tagen) @ ebbes6365 Views

http://www.nbcnews.com/news/world/u-s-may-launch-strike-if-north-korea-reaches-nuclear-...
Dabei sind sich viele alternative politische Analysten einig, dass
Nordkorea als Vorwand dient, in Südkorea Waffen zu stationieren.

Zum Beispiel auch die neuen Abwehrraketen. Angeblich sollen sie auch
Atomköpfe tragen können.
Warum?
Ganz einfach. Es gibt meiner Kenntnis nach keinen Stützpunkt näher an
Peking. Je naher umso besser für die USA und die Nato.
Hat das Trump vorher keiner erklärt?

Trump ist ein sehr intelligenter Mann.
Was zum Henker hat er vor?

Will er Kim provozieren und auf Nordkorea Atombomben werfen, weil er
weiß, es wird auch China treffen? So hat er elegant einen Krieg mit China
vermieden, es aber durch die Strahlungsschäden, die vor keiner Grenze halt
machen, schwer beschädigt.
So verrückt wird er doch hoffentlich nicht sein. Millionen Menschen zu
töten, nur um China als den Hauptkonkurrenten um die Weltherrschaft zu
bremsen.

Oder ist das wieder eine raffinierte Lüge, weil er sowohl die Welt und
auch China täuscht, da es ihm nur darum geht eine Flotte im Kampf um die
umstrittenen Inseln zu senden und er einen Grund dazu braucht.

Ich hoffe, er will Kim nur einen Denkzettel verpassen und der Konflikt
dreht sich nur zwischen der USA und Nordkorea, sonst steckt nichts
dahinter.
Trump geht einfach in Cowboy-Manier ("Nordkorea sucht Ärger") vor, wenn
ihn einer herausfordert.
Würde ich auch sofort glauben, doch leider sind wir schon so oft belogen
worden.

Deshalb: Nicht auf Worte hören, sondern nur auf Taten schauen!

Gruß

ebbes

Offenbar haben sich viele in Trump getäuscht – oder aber die Wall Street hat ihm die Folterwerkzeuge gezeigt. Jedenfalls bleibt von seinen ursprünglichen Anküdigungen kaum etwas übrig. Plötzlich ist die NATO wieder okay, und Assad will er loswerden.

Gruß!
Harryinfo


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung