Folgen Trump und Putin einem Endzeit-Skript?

Wildheuer, Schurkenstaat im Herzen Europas, Donnerstag, 13.04.2017, 23:28 (vor 2629 Tagen)8108 Views

Folgen Trump und Putin einem Endzeit-Skript? Diese Frage stellt henrymakow.com im Artikel Putin & Trump Following End Times Blueprint?, der das Datum 11. April trägt.


Der (englisch abgefasste) Artikel behandelt (zusammenfassend) Folgendes (meine Hervorhebungen):

- das Grosse Werk der Illuminaten
- das Buch der Offenbarung
- Kabbala
- Endzeitchaos
- das Kommen des Messias
- Trump und Putin umgeben von den Chabad (Endzeitkult)
- Herzl, Anti-Semiten und Zionisten
- Russische Mafia und Chabad-Lubavitch
- VT- und Alt-Right-Bewegung hinter Trump
- Amerika, Russland, Israel
- Chabad: Putin/Trump als mögliche Erlöser-Figuren
- den Dritten Tempel als Symbol für die Freimaurerei
- Orthodoxe Juden glauben nicht, dass die Wiederkunft des Messias erzwingbar oder beschleunigbar sei, Chabad und andere radikalen, religiöse Zionisten glauben, die Wiederkunft des Messias müsse jetzt getan/eingeleitet werden
- Tempelberg, Aqsa-Moschee
- Evangelikale "Christliche Zionisten" auf einer Seite, radikale Muslime (wie ISIS) auf der anderen Seite haben gegensätzl. Auffassungen bezgl. der Endzeit; beide (da Kabbalisten) seien sich jedoch einig, dass es in eine Konfrontation in Israel münde
- Beide Lager (da Kabbalisten) würden das Buch der Offenbarung wie ein Script befolgen

Wo nur hatte ich schon sehr ähnlich lautende Deutungen mal gelesen...? Ja, beim Wolfgang Eggert, in seinem Buch "Erst Manhattan, dann Berlin".


Es bleibt uns nur zu hoffen, dass dieser Wahn nicht etwa gar verwirklicht werden wird...


Allen ein friedliches Osterfest
vom Wildheuer

--
Gibt es denn keinen Boden auf dieser absurden Welt? Ich dachte wir wären längst aufgeschlagen. --nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung