Die Giftgas-Lüge zerbröselt

nereus, Donnerstag, 13.04.2017, 07:30 (vor 2599 Tagen)9909 Views

Das Parteibuch hat auf eine Analyse von Professor Postol zum syrischen Luftangriff verwiesen und mit eigenem Text ergänzt.

Der Chemiewaffenexperte und emirierte MIT-Professor Theodore Postol, der auch schon beim Aufdecken der Lügen zum False-Flag-Terror mit Chemiewaffen in Ghouta 2013 eine wichtige Rolle spielte, hat die Behauptung des Weißen Hauses, dass die Bilder mit dem Loch eine zum Chemiewaffenangriff benutzte Rakete zeigen sollen, zum Anlass genommen, sich die Bilder von dieser Rakete genauer anzuschauen.
Wie die von Terroristen und ihren Unterstützern selbst verbreiteten Bilder zeigen, ist die Rakete nicht von Innen heraus explodiert, wie das für Raketen kennzeichnend ist, sondern das Rohr der „Rakete“ wurde nach innen eingedrückt. Daraus schließt Postol, dass die Explosion der „Rakete“ von außen herbeigeführt worden sein muss, etwa indem auf die „Rakete“ ein weiterer Behälter mit Sprengstoff gelegt wurde, der dann zur Explosion gebracht wurde und dadurch die Öffnung und Deformierung der „Rakete“ herbeigeführt hat.

Quelle: https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2017/04/13/explosion-von-aussen-herbeigefuehrt/

[image]
Quelle: https://nocheinparteibuch.files.wordpress.com/2017/04/postol_khan_sheikhun.jpg?w=700[/img]

Wenn diese „Rakete“ also wirklich wie vom Weißen Haus behauptet ein Behältnis war, aus dem Giftgas in Khan Sheikhun freigesetzt worden ist, dann wurde die Freisetzung von Giftgas nicht durch einen Luftangriff verursacht, sondern durch die Zündung eines improvisierten Giftgas-Sprengsatzes von Personen vor Ort am Boden. Da unbestritten ist, dass die Gegend von Terroristen, die auch Rebellen genannt werden, beherrscht wird, bedeutet das, dass Terroristen für den Einsatz des Giftgases verantwortlich sind, wenn das Giftgas, wie von ihnen und ihren Unterstützern einschließlich des Weißen Hauses behauptet, wirklich aus der Rakete in dem viel publizierten Loch in der Straße stammt.

Bei Telepolis wird die Meldung bestätigt.
Hier die politische Schlußfolgerung des MIT-Mannes.

"We again have a situation where the White House has issued an obviously false, misleading and amateurish intelligence report.“
„The Congress and the public have been given reports in the name of the intelligence
community about weapons of mass destruction in Iraq, technical evidence supposedly collected by satellite systems that any competent scientists would know is false, and now from photographs of the crater that any analyst who has any competent at all would not trust as evidence.“
..
„I stand ready to provide the country with any analysis and help that is within my power to
supply. What I can say for sure herein is that what the country is now being told by the White House cannot be true and the fact that this information has been provided in this format raises the most serious questions about the handling of our national security.

Quelle: https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Syrien-Realpolitik-und-Widerlegung-der-...

Fake-News, die sich kaum noch verbergen lassen.
Da entwickelt sich etwas.

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung