Das ist die Bild

burakumin, Mittwoch, 12.04.2017, 17:23 (vor 2597 Tagen) @ ebbes4669 Views

Mit Fahndungsfoto des gräuslichen Giftgas-Killers und Schlächters armer Kinderlein:

http://www.bild.de/politik/ausland/headlines/pilot-giftgas-syrien-51245210.bild.html

Diese Leistung der Bild erinnert mich an meinen Geschichtsunterricht und da insbesondere die Ausführungen zur ewigen Köter- und Täter-"Rasse", als deren Angehörige wir uns besser auf ewig fühlen sollten. "Damit sich so etwas nie wieder ereignet", so der Lehrer.

Der Lehrer, ein gestandener Mann und Familienvater, sonst durchaus respektiert in der Schülerschaft, hatte geflennt wie ein Waschweib, als er über seine zahlreichen Besuche in irgendwelchen KZ und gar fürchterlichen Ausstellungen in USA und Israel referierte. Die Verbrechen des deutschen Volkes wären da alle penibel und mittels garantiert 100% ig echter Fotobeweise der Wehrmachtsausstellungen dokumentiert. Dieser arme Mann hatte in seinem bisherigen Leben offensichtlich und fürwahr Buße getan, obschon selbst der 68er Nachkriegs-Generation angehörig.

Danach haben sich zugegeben doch etliche meiner Mitschüler mit mir geschämt - wir waren alle tief bewegt - dieser ewigen Köter- und Täterrasse anzugehören.

Zu gegebener Zeit kam dann auch der üble Medienmogul und Verbrecher gegen die Menschlichkeit Julius Streicher im Unterricht an die Reihe. Der hätte diese Verbrechen alle erst ermöglicht, mit seiner üblen Propaganda. Wir Schüler sollten seinen Modus Operandi analysieren und begreifen, "damit sich so ein einzigartiges Verbrechen nicht nochmal ereignen kann".

Ganz kritisch wollte uns dieser Lehrer haben und das hat er wohl auch bei einigen erreicht.

Der Grund, warum ich so weit aushole ist, um meiner kommenden Aussage das nötige Gewicht zu verleihen. Denn nach meiner umfassenden Ausbildung in Nazi- und Köterrassen-Kunde, die mir im Gymnasium zuteil wurde, kann ich wohl mit Fug und Recht behaupten, dass sich ein Julius Streicher heutzutage angesichts der propagandistischen Leistung einer Bild-Zeitung als Totalversager fühlen würde.

Die (((Chuzpe))) hat offensichtlich einen neuen Zenit erreicht. Platz und Luft nach oben ist da eigentlich nicht mehr. Was könnte und sollte da noch kommen? Vielleicht der abschließende Aufruf an die Köterrasse, sich selbst zu suizidieren, um das Unausweichliche wenigstens schnell und relativ schmerzlos über die Bühne zu bringen?

Ich bin mir tatsächlich ziemlich sicher, dass das auch noch kommt. [[top]]

Bonus: Schön ist es auf der Welt zu sein!

--
Ein bisschen Spaß muß sein! Dann kommt das Glück von ganz allein! Drum singen wir tagaus und tagein - ein bisschen Spaß muss sein!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung