Das impfen ist so eine Sache...

Waldläufer, Dienstag, 21.03.2017, 11:47 (vor 2677 Tagen) @ Leserzuschrift2369 Views

Mal ein ernster sachdienlicher Hinweis zur zu dem verlinkten Thema:
http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/recht/article/928221/masernwette-impfgegn...

Die Impfgegnersekte wird sich von Fakten nicht ablenken lassen - die
anderen können ja mal bei der WHO nachlesen:
http://www.who.int/mediacentre/factsheets/fs286/en/
Falls denn wirklich noch Fragen zur Sinnhaftigkeit der Impfung bestehen
sollten.

Und ich bete für die armen Kinder der Impfgegner.
Denen droht völlig ohne Not schreckliches Leid.

Und denen, die geimpft werden, droht manchmal auch Leid und ebenso Tod!
Es ist schwer zu entscheiden!

In meinem Bekanntenkreis hat ein (bis dato gesundes) Kind nach der Masern- (Kombi)- Impfung epileptische Anfälle bekommen. Es konnte nicht eingeschult werden, so schlimm war das. Wie es jetzt aussieht, weiß ich nicht, da kein Kontakt mehr besteht. Sowas wünsche ich keinem.

Ich selber bin fast nach einer Keuchhustenimpfung (als Kleinkind) an Keuchhusten gestorben.

Und dann das Ding mit meinen Ziegen: 2008 und 2009 waren Pflichtimpfungen für Ziegen und Schafe. Während 2008 alles gut ging, sind mir 2009 mehrere Ziegen daran gestorben. Sie waren nach der Impfung apathisch, haben ihre Lämmer verloren und hatten Durchfall. Ich hatte mehrere verschiedene Durchfallmittel probiert, keines hat geholfen. Die Tiere wurden immer dünner, teilnahmsloser und sind nach ca 3. Wochen verendet. Materieller Schaden ca. 500 Euro. Da gibt es so`ne tolle Tierseuchenkasse, in die jeder Tierhalter zwangsverpflichtet wird einzuzahlen. Und was soll man sagen, keinen Nickel haben die mir bezahlt mit der Begründung: Wer weiß, woran die Tiere gestorben sind? Wie soll man beweisen, dass die Ursache in der Impfung lag? ...Durch `nen dummen Zufall habe ich bei `ner Fete verschiedene Tierhalter getroffen, denen genau bei der gleichen Impfung/ gleicher TA und gleiches Datum ebenso Ziegen weggestorben sind. Und auch die sind abgespeist worden: "Ja, bweisen Sie das mal..." "Falsch gefüttert, so dürr wie die sind..."

Und wie ist es als betroffener Mensch? Wissen Sie, wie schwer das ist, das sowas anerkannt wird?

Noch zwei sehr lesenswerte Links zu der Problematik, dass Probleme durch das Impfen entstehen können.

http://scienceblogs.de/lob-der-krankheit/2008/11/28/aluminium-muss-raus-aus-impfstoffen/

http://scienceblogs.de/lob-der-krankheit/2008/12/01/aluminium-die-evidenz/

--
Ich mag das Wort schützen nicht. Es erinnert mich so an Schützengraben und an Schutzgeld.
(sinngemäß, geklaut von M. Burchardt)

Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
-Werner Heisenberg


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung