Beleidigungen

CalBaer, Samstag, 18.03.2017, 07:24 (vor 2539 Tagen) @ siggi6830 Views

wolltest du nicht nach diesem, deinem heutigen Satz verfahren?:

Daran halte ich mich auch. Wie Dir im letzten Posting auch sicher schon aufgefallen ist, ging es gar nicht um die Inhalte, sondern einfach um den Stil.

Wie auch @Elli schon mehrfach zu diesem Thema gesagt hat, für den ganzen
großen Teil der hier aktiven Nutzer sind eurer Beider Aussagen ohne
intensive Recherche nicht verifizierbar. Also was soll der immer wieder
aufs neue aufwallende Streit?

Ich habe mich bemueht immer sachlich zu argumentieren. Aber als Antowrt kommen dann Beleidigungen, die nun auch mich treffen, wie

"Unternullen", "daemliche Strategen", "Politbuero" oder "Fachidioten" usw. usf.

Wer hier streitet und ausrastet, ist auch voellig ohne Fachwissen nachvollziehbar.

Und wenn jemand staendig mit Arroganz und Ignoranz provoziert, dem sage ich es auch klar, wenn er - nachgewiesen! - keine Ahnung hat. Wer staendig mit Beleidigungen argumentiert, der muss solche Kritik an seiner Person auch aushalten koennen.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung