Es ist legal, anonym zu bleiben, wenn man die Wahrheit spricht - nicht (l)egal, anonym zu bleiben, wenn man denunziert

Literaturhinweis, Donnerstag, 16.03.2017, 13:46 (vor 2589 Tagen) @ Volker4562 Views

Ich würde es begrüßen, wenn sich niemand hinter Pseudonymen (scheinbar) anonym verstecken könnte.

Klar, dann würden alle, die wegen AfD-Sympathien ihren Job verlieren könnten, das Maul halten.

Jeder verheiratete Schwule, oder jeder Schwule, der von einer bigotten Tante ein Erbe erwarten darf, wird ebenfalls schweigen.

Übrig blieben die, die mit ihrer Meinung ungefährdet sich brüsten können, politische Veränderung wird so unmöglich.

Ich bin also auch dafür, den Hessischen Landboten mit Impressum zu versehen.

Und natürlich die Flugblätter der Weissen Rose.

Ganz insbesondere aber diese Wikileaks-Sachen müßten signiert werden!

Es könnte so einfach sein.

--
Literatur-/Produkthinweise. Alle Angaben ohne Gewähr! - Leserzuschriften


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung