Proof-of-Stake kann man mit Proof-of-Work kombinieren

Ötzi, Mittwoch, 15.03.2017, 20:14 (vor 2657 Tagen) @ CalBaer7603 Views
bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 15.03.2017, 20:31

Proof-of-Stake-Blockchains sind daher nichts anderes als zentralisierte
Systeme, die wenig mit den Ideen, Moeglichkeiten und Konsequenzen einer
dezentralisierten Blockchain zu tun haben. Es sind im wesentlichen nur
bessere Datenbanken.

Hallo Calbaer,

ich stimme dir zu, dass reines Proof-of-stake eine bessere Datenbank ist, und leider plant Ethereum den Komplettumstieg von Proof-of-work auf Proof-of-Stake.

Allerdings kann man grundsätzlich Proof-of-Stake mit Proof-of-Work kombinieren. Die prominentesten Altcoins, die solche Systeme haben, sind Peercoin und Decred.
Das Konsensus-System wird dann durch Proof-of-Stake bestimmt, das heisst die Anteilseigner bestimmen über die Blockchain und über das Protokoll, so dass eine Pattsituation wie in der Bitcoin-Scaling-Debatte in der Form nicht auftreten kann. Auch ein 51%-Angriff ist so gut wie unmöglich. Durch das nebenher laufende Proof-of-Work kann man jedoch Anteile erwerben, ohne sie einem Vorbesitzer abzukaufen.

Wer sich für ein Investment in Peercoin oder Decred interessiert, kann mir gerne eine PM schicken. Ich kenne beide Coins sehr gut.

Gruß,

Ötzi


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung