Wir sind jetzt 1-2 Jahre vor dem nächsten Top bei BTC

EM-Financial, Deutschland, Dienstag, 14.03.2017, 18:29 (vor 2536 Tagen) @ DT2518 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 14.03.2017, 18:40

Hallo DT,

vielen Dank auch meine tollen Erinnerungen wieder aufzuwärmen. Das waren Zeiten... 1994 mein erstes physisches Gold gekauft. Zwischen 1996 und 2000 die erste Mio. Euro verdient, bis 2002 davon 80% verloren, dann auf Minen und Emerging Markets umgesattelt, aber immer dabei geblieben...

Wenn Du meinst, dass Bitcoin noch immer illiquide sind, für mein Investment wird es leicht reichen, dann ist dies für mich ein Kaufargument, denn bei der Medienberichterstattung, die ich noch erwarte, werden BTC mit Sicherheit und für kurze Zeit sehr liquide handelbar werden.

Also für meine Verkäufe in 1-3 Jahren wird es schon noch Liquidität geben.

BTC ist eine Blase, eine Manie, ein Massenphänomen und genau darum wird es funktionieren.

Die Bitcoin Vertreter haben auch weiterhin ein Argument auf ihrer Seite.

Man kann mit Bitcoins innerhalb von 24 Stunden relativ große Geldbeträge in Sicherheit bringen. An allen staatlichen Institutionen oder Grenzkontrollen vorbei.

Das wird nicht mit Milliarden funktionieren, aber für den kleinen Schwarzhändler in Indien, den Drogenverkäufer etc. wird es reichen. Diese werden permanent für eine Nachfrage nach Bitcoins sorgen und schlussendlich sicher stellen, dass mehr BTC Käufe als Verkäufe stattfinden.

Zusammen mit der gerade am Beginn stehenden Massenhysterie (Nerds sind dabei, aber die Masse wacht erst jetzt auf... einschließlich mir selbst und siehe meine Bekannten...) wird das noch ein Tollhaus werden.

Man kann das schon mit dem Neuen Markt vergleichen. Auch damals war es nur dann ein Fehler, wenn man nie verkauft hat.

Mir ist klar, dass es bei den Alt-Coins auch noch Möglichkeiten gibt. Aber das ist eben ein Markt, der vom Monopol lebt. Neben Bitcoin bleibt wenig Platz für andere.

Bitcoins sind das erste Kettenbriefsystem, welches Millionen Menschen erreichen kann. Darum kann es sich nach oben so schnell beschleunigen, wenn erstmal die kritische Marke von 100 Mio. Usern geknackt wurde (war glaube ich Ende 2016 schon der Fall).

Gruß
EM-Financial


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung