Inkassounternehmen hier: Zahlungsaufforderung

KatzeMinkaMorle, Dienstag, 14.03.2017, 12:16 (vor 2649 Tagen)6113 Views

Meine Ehefrau und ich sind in einem Tanzclub. Neben dem monatlichen Beitrag sind pro Jahr + Person 4 Arbeitsstunden zu leisten. Bei Nichterfüllung ist ein Zusatzbeitrag fällig.

Für das Jahr 2016 ist hier eine Zahlung fällig. Zwischen der Forderung des Tanzclubs und unserer berechneten Nachzahlung gibt es eine Differzenz, die bisher nicht geklärt werden konnte. Der Tanzclub hat jetzt ein Inkasso-unternehmen mit dem Einzug der offenen Zahlung beauftragt.

Wir verhalte ich mich hier generell nachdem die Differenz noch nicht geklärt ist?
Das Schreiben der Inkasssofirma endet mit: Mit freundlichen Grüßen, Name des Sachbearbeiters, k e i n e Unterschrift. Hinweis: Das Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift wirksam.

Ist das rechtens? Falls nein: wo steht das (BGB, etc.)?

Danke im voraus.

Gruß
Michael Schenk


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung