Kleiner Tipp: versuch wenigstens einmal, BTCs auch zu verkaufen, (mT)

DT, Dienstag, 14.03.2017, 08:19 (vor 2535 Tagen) @ EM-Financial3631 Views

Und das mit größeren Summen, so daß Du weißt, wie es funktioniert. Gerne auch in einen steigenden Markt hinein. Wenns wieder hochgeht, versuch mal 10 oder 20k an einem Tag loszuwerden, damit Du siehst, wie groß der Markt wirklich ist.

Sonst hast Du etwas, was man Tulpenzwiebel nennt.

PS: Wenns um Verzweifachung oder Verfünffachung geht, dann schau doch mal in den Tecdax oder in das Segment Scale. Ich hätte nie gedacht, daß der "Nemax" wieder aufersteht, oder daß die Nasdaq wieder auf über 5000 Punkte kommt.

Was in den letzten Monaten gelaufen ist, ist völlig irrational, und in den letzten Monaten und Wochen vor dem März 2000 konnte man locker 20-30% an einem TAG verdienen, wenn man schnell und liquide rein und raus konnte. Das war in den Tagen von Consors, Comdirect, Diraba und Co nicht immer so ganz einfach, zu oft sind die Computer abgeschmiert oder man kam nicht ins Netz rein oder es gab keine Ausführung der Orders.

Die Frage ist, wo wir jetzt im Vergleich sind. 1998 (da war auch ein Crash, nicht vergessen!), 1999, oder schon im Januar 2000? Die Emission von Infineon um den 10. März herum, genau jetzt vor 17 Jahren, stellte den damals absoluten Hochpunkt dar, von dem aus es viele viele Jahre gedauert hatte, bis der DAX wieder diesen Punkt (über 8000 erreicht hatte. Erst in 20007 und dann in 2013 war das wieder erreicht, 2013 durch die Liquiditätsspritzen und durch das Gelddrucken den ZBs, vor allem der EZB.

[image]


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung