Ein Contra-Indikator: Bin gerade bei Bitcoin eingestiegen

EM-Financial, Deutschland, Dienstag, 14.03.2017, 07:54 (vor 2541 Tagen)3849 Views

Hallo,

an mir ist der Bitcoin Boom bisher, von ein paar spielerischen Versuchen abgesehen, beinahe spurlos vorüber gegangen. Seit wenigen Tagen habe ich begonnen überschaubare Summen zu investieren.

In mir ist irgendwie das Gefühl, dass der Bitcoin-Markt noch vor einer sensationellen Preisblase steht. Ob von 1.000 auf 2.000 oder gar 5.000 bis 10.000 kann ich nicht beurteilen. Doch ich meine, dass um 1.000 herum ein sehr gutes Kaufniveau darstellt.

Ähnlich wie 2009/10 als Gold erstmals die 1.000 Marke knackte...

Selbst Freunde und Bekannte fragen mich nach den Coins.

Aber ich bin mir durchaus bewusst, dass dies die vorübergehend letzte Phase der Aufwärtsbewegung sein könnte und die Kurse nach einer krassen Korrektur wohl erst deutlich unter dem heutigen Niveau stabilisiert werden. Nur wo soll die Korrektur jetzt herkommen?

So lange es Dienstleister gibt die Bitcoins annehmen und dies als Parkmöglichkeit für echtes Geld funktioniert, kann der Preis eigentlich fast nur steigen.

Gruß
EM-Financial


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung