Antwort

Ötzi, Montag, 13.03.2017, 16:01 (vor 2538 Tagen) @ Zarathustra2554 Views
bearbeitet von unbekannt, Montag, 13.03.2017, 16:14

Hallo Zara,

du kannst es noch oft versuchen, ich bleibe bei meiner Meinung. Zwar sehe ich durchaus Vorteile, die Blockgrösse etwas zu erhöhen, aber es ist einfach Unsinn, jede Transaktion weltweit on-chain auf der Blockkette speichern zu wollen. Das wird niemals funktionieren. Willst du wirklich einen Dateneintrag auf deiner Festplatte, wenn Tante Trudl in Chile einen Kaffee mit Bitcoin bezahlt? Deswegen haben off-chain Skalierungslösungen wie Segwit eindeutig Priorität.

One hash - one vote. Das ist der Nakamoto-Consensus. Alle anderen
Mehrheiten sind nicht messbar und tatsächlich irrelevant.

Du bringst da etwas durcheinander. Beim hashing wird nicht über verschiedene Protokolle abgestimmt, sondern über die längste Chain innerhalb eines Protokolls - das ist der Nakamoto-Consensus, also dass innerhalb desselben Protokolls das System immer hin zu einer längsten Chain konvergiert.
Die BU-Miner sind ab dem Fork auf einem anderen Protokoll. Was du meinst, ist ein 51%-Angriff auf das ursprüngliche Protokoll. Den kann Core allerdings abwenden, indem sie auf einen anderen Mining-Algorithmus forken. Wenn das gut vorbereitet ist, mit GUI-Miner und Mining-pools, kann Core dabei sogar noch einen schönen Netzwerk-Effekt mitnehmen, weil vorübergehend das Mining mit GPUs/CPUs in Ländern mit hohen Strompreisen wieder profitabel wäre.
Aber das willst du sicher alles nicht wahrhaben, weil die Macht auf ewig bei den chinesischen Minern bleiben soll - ganz gegen deine sonstige Abneigung gegen zentralistische Machtstrukturen. Ja, Core ist auch eine zentralistische Machtstruktur, aber sie gründet ihre Macht auf die derzeit größte Fachkompetenz im Cryptospace, nicht auf irgendwelche Druckmittel.


Litecoin ist irrelevant und verliert immer weiter an Marktanteil
gegenüber Bitcoin, Ethereum, Dash, Monero etc.

Das ist nur eine Momentaufnahme.
Dash wird daran zugrunde gehen, dass es mit seiner Blockreward-gesponserten Dauerwerbung und den Masternode-Rewards nur durch Renditeversprechen Käufer anlockt (Gier). Alles, was Dash technisch bietet ist nur Gimmick. Das wird auf Dauer nicht gut gehen. Monero ist eine Speziallösung und skaliert schlecht. Ich habe heute mit dem GUI-Wallet meine erste Monero-Transaktion gesendet und dabei 0.016 XMR Gebühr bezahlt. Das ist etwa so teuer wie eine Bitcoin-Transaktion. Bei Ethereum bin ich gerade nicht auf dem laufenden, aber eine App, die Joe Sixpack nutzen will scheint dort nicht in Sicht. Übrigens hast du Decred vergessen. Die dürften bald in der Liga der großen Altcoins mitspielen.

Gruß,

Ötzi


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung