Angst ist ungleich Vorsicht...

Andudu, Montag, 13.03.2017, 15:45 (vor 2624 Tagen) @ SevenSamurai3777 Views
bearbeitet von unbekannt, Montag, 13.03.2017, 15:50

Statt deswegen in Schnappatmung zu verfallen und sich gegenseitig
Beleidigungen an den Kopf zu werfen, sollten wir die Konsequenzen

ziehen

und entsprechend vorsichtiger der Türkei und auch gegenüber hier

lebenden

Türken agieren.[/b]


Man nennt das:

Angst.

...auch wenn sich beide gegenseitig bedingen können.

Ich sehe keinen Grund für Angst vor der Türkei (als Land, selbst wenn die noch deutlicher eine Diktatur wären). Auch innertürkische Konflikte, die in Deutschland ausgelebt werden, sind zwar lästig und teuer, aber kaum eine große Gefahr.

Angst habe ich vor Islamisierung, aber die türkische Finanzierung selbiger (Ditib), wäre vermutlich recht leicht zu unterbinden, wenn nicht die juristischen Hürden wären.

Vorsicht sollte man walten lassen, weil gerade die Mentalität der Türken erkennbar wird. Eine Neubewertung schlecht integrierter Türken darf dabei ebenso stattfinden, wie bei Asylrecht, türkischer Zuwanderung (falls eine stattfindet), Visa, Doppelpass, juristischer Priorität der Religionsfreiheit, Zusammenarbeit in Flüchtlings- und Militärfragen (wobei die Politik nicht nur auf die mediale Hetzmeute hören sollte, sondern ein realistisches Lagebild erstellen), Unterwanderung des politischen Systems durch türkische Netzwerke und Aktivisten (etwa ÖzoÄŸuz) usw.

Nur weil der Sultan zu seinen Anhängern sprechen will, bricht nicht die Welt zusammen... wenn auch vermutlich manches realitätsfremde Weltbild.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung