Ganz und gar nicht schlafend

Andudu, Montag, 13.03.2017, 14:33 (vor 2542 Tagen) @ Lechbrucknersepp3728 Views
bearbeitet von unbekannt, Montag, 13.03.2017, 14:39

...hat den IS unterstützt...

...wie auch die Amerikaner, vermutlich die Israelis und die Saudis...

...Großmachtsphantasien in Richtung großosmanisches Reich formuliert...

Was kümmert das einen wehrhaften Staat? Ach so, wir sind ja keiner. Blöderweise ist das kaum ein Thema und wenn dann nur gegen Russen und für amerikanische Interventionen. Immerhin schützt uns der Abstand.

...trägt innertürkische Konflikte
(Diktatorenpräsidentschaftsphantasien) in westliche Länder, die damit
nichts zu tun haben...

Klar, WIR haben die Türken hierhergeholt, weil wir ja glauben wollen, alle Menschen sind gleich und assimilieren sich quasi von selbst. Und günstige ausländische Arbeitskräfte sind ja viel besser und vor allem billiger, als familienfreundliche Politik (aber wehe man widerspricht in diesem Punkt, dann wird man noch vor Erdogan von den politisch korrekten Medienhetzern gejagt).

Wenn nun mal Türken hier leben, dann haben wir auch innertürkische Konflikte hier. Kann gar nicht anders sein. Wenn hier Afghanen, Syrer, Marokkaner, Tunesier leben, dann haben wir auch... denk es dir selbst. Die multikulturelle Gesellschaft ist eine extrem konfliktreiche.

Der Unsinn ist, das dem Ausland anzulasten. Ich lege mir die Regenrinne ja auch nicht ins Wohnzimmer und empöre mich dann, wenn es regnet. Das ist verkehrt und irgendwie... na ja, dumm.


Wer da nicht erkennt, dass Erdogan und seine Helfer irgendwo zwischen
Vollassi- und Kriegsmodus sind, schläft zu einer ganz ungünstigen Zeit.

1) Ich traue unseren Medien und deren Darstellungen keinen Millimeter weit, sie lügen und hetzen ununterbrochen, spätestens seit dem Ukrainekrieg, dem Brexit, Trump, AfD usw. dürfte das offensichtlich sein. Wenn unsere Medienmeute gegen Erdogan hetzt, neige ich schon eher dazu, ihn für besser zu halten, als er dargestellt wird. Aber die Türkei ist weit weg, ich kenne persönlich keine Türken und habe schon gar keine alternativen Gegendarstellungen.

2) Und ich schreibe das nochmal ganz deutlich: ES IST DEREN LAND! So lange die niemanden überfallen (worauf man sich immerhin vorbereiten kann, bzw. Assad unterstützen, wenn der IS ernsthaft ein Kritikpunkt ist) und keine Genozide machen, neige ich dazu, mich aus deren inneren Angelegenheiten rauszuhalten. Das hat nichts mit "schlafen" zu tun, sondern mit gewissen Prinzipien. Ich weiß, Zurückhaltung fällt uns Deutschen schwer, wo wir doch immer besser wissen, was für andere gut ist, selbst wenn die eine AKP an die Macht gewählt haben.


Als Vertreter diplomatischer Soft-Power schirmt unser Land vielleicht nur
die gemeinsame NATO-Partnerschaft von der verrückten und hinterlistigen
Hard-Power eines Staates mit islamischem Hintergrund ab. So wie es aussieht
wird Trump keine Museltricks in der NATO dulden.

Das mag sein und wäre vermutlich ein Fortschritt. Wobei mir die USA selbst auch nicht geheuer sind, denn die nutzen jede Gelegenheit, um Konflikte zu schüren und überall zu intervenieren. DAMIT müsste Trump Schluss machen!.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung