Dr. Jean-Claude Guimberteau - Strolling under the skin / Befinden sich die Photonenleiter in unserem Bindegewebe? / Schmerztherapie

Vatapitta, Montag, 13.03.2017, 02:34 (vor 2624 Tagen) @ Plancius3830 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 14.03.2017, 16:59

Moin moin,

erst einmal vielen Dank für eure interessanten Beiträge zu dem Thema.
Ergänzen möchte ich eure Beiträge mit meiner Sicht auf das Thema:

Die Strukturen unseres Bindegewebes (30 Minuten - englisch) halte ich für das Gewebe, indem sich die Akupunkturmeridiane befinden.

Quarks & Co: Die faszinierende Funktion der Faszien (45 Minuten)
Themen der Sendung: Faszien kontrahieren bei Stress. - Faszien und Schmerzen - Osteopathie - Akupunktur

Dr. Robert Schleip - Faszienforscher.

Im Jahr 2000 war ich wegen gesundheitlicher Probleme in Hannover bei einer chinesischen Ärztin.
Sie setzte die Akupunkturnadeln mit der Spitze exakt in die Muskelfaszien und manipuliert die Nadeln mehrfach. Die Hautprobleme verschwanden innerhalb von 5 Behandlungen. Zusätzlich bekam ich Tips zu meiner Ernährung: Ich solle besser keine Milch und keine Kartoffeln essen.

Nun zu deiner Beobachtung, Plancius.
Dr. Robert Becker hat in seinem Buch: "Heilkraft und Gefahren der Elektrizität" gemessen, dass es ein Aktionspotential in unseren Muskeln gibt, bevor in dem betreffenden Gehirnareal die dazu eigentlich notwendige Aktivität zu messen ist. Am schnellsten reagiert unser vegetatives System. D. h. unser Bauchhirn entscheidet: Gefahr oder Entspannung.

Unser visuelles System ist das Schnellste. Hinter dem Augapfel endet der innere Verlauf des Herzmeridians. Der könnte zum Beispiel bei Raubtieren die ultraschnelle Reizweiterleitung zum Herzmuskel übernehmen, der im Moment des Angriffs schlagartig die volle Leistung erbringen muss, um die Skelettmuskulatur mit Sauerstoff zu versorgen. Bei einem visuell wahrgenommenen Angriff funktioniert das System ebenso schnell bei dem Angegriffenen.

In deinem Fall könnten die motorischen Reaktionen, die Du wahrgenommen hast, durch die Lichtleiter in den Faszien gesteuert worden sein. Eine bewusste Steuerung über Wahrnehmung, Entscheidung, Aktivierung des Gehirns, Ansteuerung des peripheren Nervensystems und schließlich Reaktion der Muskulatur halte für viel zu langsam, um diese Situation erfolgreich zu meistern.

Unser Bauchgefühl reicht aus, um Stresshormone freizusetzen. Das Bauchgefühl kann durch unsere Sinnesorgane (Augen, Ohren, Nase), unsere Wertvorstellungen oder auch durch Wahnvorstellungen gesteuert werden.

Ich möchte nicht ausschließen, dass Wert- und Wahnvorstellungen manchmal dicht beieinander liegen. [[zwinker]]


Herzliche Grüße
Vatapitta

--
Chronisch sind die Schmerzen dann, wenn der Doktor sie nicht heilen kann. http://www.liebscher-bracht.com/


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung