OT: Manipulationen en masse bei Angaben z. Benzinverbrauch

Apostroph, Down Town (Switzerland), Freitag, 10.03.2017, 12:41 (vor 2693 Tagen)3822 Views

Die Deutsche Umwelt-Stiftung veröffentlicht heute ihre Ergebnisse betreffend
Benzin-Verbrauchs-Angaben bei Neuwagen, und Messungen darnach.


Der durchschnittliche Mehrverbrauch bei Autos deutscher Fahrzeug-Hersteller beträgt 21.00 %. Bei Mercedes gar bis 40 % und mehr.

Die Prüfberichte bei Neu-Fahrzeugen werden ausnahmslos manipuliert, u.A. durch Ausbau der Klima-Anlagen u.a. Kraftstoff-Quellen aus den Fz. bei der Zulassungs-Prüfung.

Der Mehrverbrauch an Benzin alleine summiert sich, je nach Fz.-Typ, zwischen EUR 3.000.00 bis EUR 10.000.00 jährlich, gegenüber den Angaben in den Zulassungs-Dokumenten.


Die Autobauer wissen um diese grassierenden Mogeleien. Bis jetzt wären in dieser Hinsicht keine Klagen erfolgt. Was aber nicht ist kann schnell werden.

Apo'

--
"Wir können nicht alle Helden sein, weil ja irgendeiner am Bordstein stehen und klatschen muss, wenn sie vorüber schreiten."

W. Adair


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung