"das soziale Kernproblem der Lohnsklaverei"

SevenSamurai, Freitag, 10.03.2017, 10:36 (vor 2658 Tagen) @ Falkenauge4078 Views

Die Vertreter des Bedingungslosen Einkommens lassen nicht nur das soziale
Kernproblem der Lohnsklaverei wie es ist;

Es gibt zur Zeit wirklich NIEMANDEN, der diese Problematik thematisiert.

Die anschwellende Automatisierung menschlicher Handarbeit durch Maschinen
ist ja an sich kein Unglück, im Gegenteil.

Und deswegen STEIGT seit Jahren die Arbeitszeit...

35-Stunden-Woche war einmal.

Daher müssten die Unternehmen auch einen Teil ihrer Gewinne direkt an das

Tun sie doch. Sie gründen Stiftungen. [[zwinker]]

Um damit die Herrschaft auszuweiten und ReGIERungen zu stürzen. Nur: Die Lügenpresse feiert dies als Menschenfeundlichkeit = Philantropie. [[freude]]

Durch den Über-Fluss des wirtschaftlichen Gewinnes an das Kulturleben

P.S. Für mich besteht Kulturleben NICHT im Besuch des Stadttheaters.

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung