Wissen kann man nicht fordern, aber lernen...

D-Marker, Donnerstag, 09.03.2017, 08:00 (vor 2601 Tagen) @ Zarathustra6271 Views

Falls nicht, dann wohl eher nicht. Einer der ersten und einzigen, die Gold
verstanden haben, ist übrigens Dr. Paul C. Martin.

Gold 2.0,

das zu verstehen, beinhaltet, das Innerste des Geldsystems erkannt zu haben.

Die Kontrolle über die Währung...
Wir kennen alle den Spruch von Rothschild.

Der Punkt beim Bitcoin ist, dass der (gebildete) Souverän die Kontrolle über die Währung/das Gold übernommen/bekommen hat.

PCM hat viel geschrieben über Macht und Staat in Zusammenhang mit Währung, Schuld und Durchsetzbarkeit von Forderungen.

Alles kann als Schuldschein genutzt werden, egal ob rechtliche, moralische oder sonstige Verbindlichkeit.

Selbst das Versprechen, den Verwandten zu Pflegen.

Bei internationaler Vernetzung könnte der Bitcoin die Widerspiegelung aller Verbindlichkeiten werden.
, denkt derzeit der

D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung