Die kapitalistische Form der Problemlösung

SevenSamurai, Samstag, 25.02.2017, 16:57 (vor 2611 Tagen) @ Monterone2190 Views

Ausgebeutet, geknechtet, und langsam zu Tode geschunden wie bei Uncle Joe,
nur mit mehr Buntheit und Entertainment.

Ja, das ist wohl entscheidend, um die Menschen von der Realität abzulenken.

Was aber, wenn man sich Buntheit und Entertainment nicht mehr leisten kann?

Da der Kommunismus und Joesef Stalin lediglich Kinder des
westlich-demokratischen Liberalkapitalismus gewesen sind, hätte sich der
Kreis der Geschichte geschlossen.

Gehen die beiden Ideologien wirklich Hand in Hand?

Oder handelt es sich nicht viel mehr um Antagonisten, von denen zur Zeit der Kapitalismus die Oberhand hat?

Dann müsste es natürlich einen dritten Weg geben. Lange hat man geglaubt, es gäbe einen dritten Weg. Manche nannten ihn rheinischen Kapitalismus.

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung