Eine umfassende und in meinen Augen sehr zutreffende Einschätzung findet sich in Gärtners "Klapsmühle".

Griba, Dunkeldeutschland, Freitag, 24.02.2017, 12:25 (vor 2614 Tagen) @ nereus3471 Views

Auszug:
...
Was veranlasst mich also, die Behauptung aufzustellen, dass die Bunte Republik Deutschland die „bessere“ DDR sei?

Einer der gewichtigsten Gründe dafür ist die Tatsache, dass die Machthaber im Osten keinen Hehl daraus machten, was sie vom Volk erwarteten und wie sich die Menschen zu benehmen und was sie offiziell zu denken hatten. Man machte keinen Hehl daraus, dass man das Verhalten und die Meinungen mit Spitzeln überwachte. Man machte keinen Hehl daraus, dass derjenige, der in seiner Kritik in den Augen der Mächtigen übertrieb, in den Knast wandern und gesellschaftliche Ächtung erfahren würde.

Heute läuft im Grunde das Gleiche ab. Nur viel perfider. Man gaukelt den Menschen vor, sie würden in einer Demokratie leben und hätten die Möglichkeit, durch Wahlen die Politik des Landes zu beeinflussen.
Die Demokratiesimulation beginnt bereits an der Stelle, an der man den Menschen im Lande erzählt, sie hätten eine durch die Verfassung garantierte Meinungsfreiheit. Dabei wird bewusst unterschlagen, dass es im StGB mittlerweile genügend Paragraphen gibt, die diese sogenannte Meinungsfreiheit wieder einschränken. Diese Paragraphen werden zudem immer wieder verschärft.
...

weiter - Hier entlang.

--
Beste Grüße

GRIBA


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung