Was man auf keinen Fall lesen darf

Monterone, Donnerstag, 23.02.2017, 13:42 (vor 2608 Tagen) @ nereus2824 Views
bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 23.02.2017, 13:50

Hallo nereus,

auf keinen Fall darf man allzuviele ausländische Nachrichten lesen, vor allem nicht solche aus unserem westlichen Nachbarland.

Dort würde man über Informationen stolpern, daß ein israelisches Flugzeug im Westen von Damaskus gelegene Stellungen der regulären syrischen Armee bombardierte und der ehemalige Verteidigungsminister Moshe Yaalon folgendes zum Besten gegeben hat:

*Israel stimmt sich mit den bewaffneten Elementen in Syrien ab...es handelt sich um engagierte Leute, die nichts gegen Israel unternehmen.*

E&R identifiziert Yaalons bewaffnete Leute mit der menschenschlachtenden und kopfabschneidenden AL-Nusra-Front.

Noch Fragen, weshalb kein westlicher Politiker etwas gegen die Migrantenflut unternimmt, selbst wenn es in Schweden und Frankreich schon bürgerkriegsähnliche Unruhen gibt?

Das alles dient den Interessen eines Staates, dessen Wohlergehen *unseren* Politikern hundertmal wichtiger ist als das ihrer eigenen Völker, die sie allem Anschein nach nur als Nutz- und Schlachtvieh betrachten.

Monterone

Un avion militaire israélien attaque l’armée syrienne à l’ouest de Damas
http://www.egaliteetreconciliation.fr/Un-avion-militaire-israelien-attaque-l-armee-syri...

« Tel-Aviv est en coordination avec les éléments armés en Syrie », a reconnu l’ancien ministre israélien des Affaires militaires, Moshe Yaalon...car il s’agit de gens « engagés » qui « protègent les frontières » et qui « n’agiront pas contre Israël » !.
http://www.egaliteetreconciliation.fr/Quand-Tel-Aviv-reconnait-ses-liens-avec-le-Front-...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung