Das bedeuet

QuerDenker, Donnerstag, 23.02.2017, 10:21 (vor 2609 Tagen) @ Literaturhinweis5013 Views

Danke für den Handbuchauszug.

Seite 20 sagt uns:

"Strahlenarten
α ab 4 MeV
β ab 0,2 MeV
γ ab 30 keV
[keine
Röntgenstrahlung, vgl.
Röntgen-Gamma-Dosimeter,
damit entfällt das
genannte
Kathodenstrahlszenario
]
Wahlblende α + β + γ ohne Blende, (für Punktstrahler) β + γ Al-Folie
ca. 0,1 mm, schirmt a voll ab, γ Al-Schirm ca. 3 mm, schirmt a voll und ß
bis 2 MeV ab, schwächt γ weniger als 7%, bezogen auf Cs 137"

Siehe auch Tabellen "Umrechnung von Becquerel (Aktivität) in µSv/h
(Dosisleistung)" ab Seite 22 der erwähnten Bedienungsanleitung.

Laut PSE/Nukliddaten:I131

100% des Zerfalls als beta- mit 0.971 MeV

Daraus leitet sich ab, in welcher Blendenstellung I131 noch gemessen werden kann. [[top]]

Mein erster Gedanke, aufgrund des - im Vergleich zu 'Rest-Europa' - sehr hohen Bq-Wertes in Polen, war nebenbei ein ähnliches Szenario, wie damals bei Tschernobyl - nur, dass das I131, wie Du schon schriebst, nicht zu einen 'normalem' Kraftwerk passt!


Beste Grüße

QuerDenker

--
10cc: 'communication is the problem to the answer' <img src=" />


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung