Eine gute Bestandsaufnahme

Falkenauge, Mittwoch, 22.02.2017, 09:40 (vor 2607 Tagen) @ DT2352 Views

Aber ohne dass man an die Wurzel des ganzen Immobilienproblems geht, wird es keine gerechte Lösungen geben.

Solange nur knapp die Hälfte der Bevölkerung Eigentümer an Grund und Boden sind, bleiben die anderen, die auch irgenwo ihren Kopf hinlegen müssen, von diesen abhängig und ausbeutbar. Das ist der grundlegende Fakt.

Also das private Eigentum am Boden (nicht am Gebäude) ist das Problem.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung