Evtl. waren es "Schwedenkräuter"

Duffman, Montag, 20.02.2017, 09:38 (vor 2613 Tagen) @ Martin2989 Views

Ich hatte in den 80er Jahren mal einen lästigen gleichbleibenden
Hustenreiz lokalisiert in den Bronchen. Nachdem dieser nach Monaten nicht
verschwand ging ich mal zu einem HNO-Arzt. Dieser entpuppte sich als Arzt
jenseits der 70 und war gerade dabei, seine Praxis aufzulösen. Dieser Arzt
hat mir dann eine Rezeptur verschrieben, die von der Apotheke
zusammengebraut wurde: Dunkelbraun, etwas schlecht schmeckend, wurde bei
zurückgelegtem Kopf in die Nase geträufelt und lief dann den Hals
herunter. Das ist alles, was ich in Erinnerung habe, die Rezeptur hat
innerhalb von ein-zwei Tagen gewirkt.

Hallo Martin,

"Schwedenkräuter" bzw. "Schwedenbitter" war mein erster Gedanke als ich deinen Beitrag las. Das ist eine Kräutermischung eines ehemal. schwedischen Arztes, Dr. Samst, welche gegen eine Litanei an Krankheiten wirksam ist, so auch gegen bronchiale Infekte.

Falls es das tatsächlich ist, was du suchst, kann ich dir bei Bedarf ein Rezept zur Selbstherstellung zukommen lassen.

Gruß
Duffman


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung