Ältere Medizin, Frage in die Runde

Martin, Montag, 20.02.2017, 06:21 (vor 2616 Tagen)4487 Views

Da hier nicht nur ältere Semester, sondern auch verschiedentlich medizinisch Interessierte lesen und schreiben, versuche ich es mal hier:

Ich hatte in den 80er Jahren mal einen lästigen gleichbleibenden Hustenreiz lokalisiert in den Bronchen. Nachdem dieser nach Monaten nicht verschwand ging ich mal zu einem HNO-Arzt. Dieser entpuppte sich als Arzt jenseits der 70 und war gerade dabei, seine Praxis aufzulösen. Dieser Arzt hat mir dann eine Rezeptur verschrieben, die von der Apotheke zusammengebraut wurde: Dunkelbraun, etwas schlecht schmeckend, wurde bei zurückgelegtem Kopf in die Nase geträufelt und lief dann den Hals herunter. Das ist alles, was ich in Erinnerung habe, die Rezeptur hat innerhalb von ein-zwei Tagen gewirkt.

Ich habe viele Jahre später ab und zu diese Hustenreize wieder gehabt, alle möglichen Standardmedikamente ausprobiert, aber nie wieder etwas derart Effizientes bekommen. Der Arzt war nicht mehr, die damalige Apotheke konnte sich nicht mehr erinnern. Ich habe neugierigerweise Apotheker und einen befreundeten HNO-Arzt darauf angesprochen – nichts. Spekulativ verwies ein Apotheker auf Ipecacuanha (Brechwurz). Ich hatte nach Lektüre im Internet dies aber nicht weiter verfolgt, da ich keine Warnung vor Brechreiz in Erinnerung hatte, und anscheinend die Dosierung schwierig sei. Also schien mir das nicht ganz zu passen. Ich weiß auch nicht, ob eine solche Therapie in den aktiven Jahren des alten HNO Arztes Standard war.

Hat Jemand eine Idee?

Da ich schon mal dabei bin: Ich hatte eine Diskussion über die medizinische Praxis in den 50er Jahren, also, als man Pocken noch über zwei Schnitte im Oberarm, u.ä.. Ich meine mich erinnern zu können, dass wir Kinder damals auch behandelt wurden mittels einer Salbe und einem Pflaster auf die Brust (nicht irgendwelche Aromastoffe wegen Erkältung). Ich habe keine Erinnerung, was genau das war, jüngeren Ärzten fällt dazu auch nichts ein. Haben andere hier (ältere Semester) ähnliche Erinnerungen, wissen vielleicht, was das war?

Danke und Gruß in die Runde. Für Jürgen/Elli: Das Gelbe ist ein Forum, in dem ich aufgrund der Mischung an Akteuren auf solche Fragen eine Erfolgschance sehe. Mir fällt dazu kein anderes Forum ein.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung