Laut Prechter 100% Cash.

SMK ⌂, Sonntag, 19.02.2017, 23:16 (vor 2615 Tagen) @ Ankawor6099 Views

Bargeld? Gold? Immobilien?

Physisches Bargeld um dann am Ende der deflationären Depression billigst Aktien, Gold, Silber und Immos zu kaufen.

Im Prinzip also eine Form des Market Timings. Problem: Prechter sagt das seit 1995 und Jedem der drauf gehört hat, sind gewaltige Opportunitätskosten entstanden: Inflation (das gehortete Bargeld wurde entwertet) und entgangene Kursgewinne seit > 20 Jahren.

Ich halte es, wie ich schon mehrfach geschrieben habe, für sinnvoller, einfach nach dem Kondratjew-Zyklus zu investieren. Aktuell einfach Staatsanleihen (BUNDS und Treasuries), Gold, Goldminenaktien und Cash halten und der Dinge harren, die da kommen. Vom breiten Aktienmarkt würde ich momentan die Finger lassen.

Sollte es brutal crashen, dann wird Gold auch fallen - das ist klar. Allerdings steigen dann schon sehr bald die Helikopter von Ben Bernanke auf, um Geld vom Himmel regnen zu lassen. Da wird sich dann das Gold als segensreich erweisen.

--
LongWave, das Kondratjew Wikifolio
Twitter @WFLONGWAVE


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung