Ja, vermutlich ...

Beo2, NRW Witten, Sonntag, 19.02.2017, 16:06 (vor 2615 Tagen) @ bude4366 Views
bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 19.02.2017, 16:35

Habe einen krebskranken Bekannten auf diese Weise schmerzfrei und friedlich sterben sehen.

Kann ich nur sagen, dass das eine extrem vereinfachte Form der Beschreibung der Palliative Care ist. Da kann weit mehr geleistet werden.

Du meinst vermutlich, dass Palliative Care nicht nur ein "schmerzfreies und friedliches Sterben" ermöglichen kann, sondern sogar ein ebensolches Weiterleben.

https://www.dmsg.de/multiple-sklerose-news/ms-therapien/multiple-sklerose-erkrankter-da...
https://www.lecithol.de/multiple-sklerose-und-cannabis/
https://sensiseeds.com/de/blog/fuenf-wichtige-vorteile-von-cannabis-bei-multipler-skler...
https://www.parkinson-web.de/forum/posts/list/15/214917.page
http://www.express.de/ratgeber/gesundheit/larry-probiert-droge-zum-ersten-mal-so-wirkt-...

Ich kannte noch ein anderes billiges und segenreiches Naturheilmittel (fast 100 Jahre lang bewährt), welches mir bei Erschöpfungszuständen und Depression ausgezeichnet geholfen hat (ohne jegliche Nebenwirkung), nämlich das g-STROPHANTIN (Marke: Strodival mr, Kapsel), welches von der Pharmaindustrie vor einigen Jahren massivst bekämpft (da lizenzfrei) und nun endgültig beseitigt wurde (unter Androhung von Rechtsmitteln gegen verschreibende Ärzte).

Mit Gruß, Beo2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung