Ich weiss nicht, woher du diese Info hast, aus meiner Quelle (BZ) geht klar hervor, dass die Vergewaltigung "vollzogen" wurde.

Tünnes, Freitag, 17.02.2017, 16:13 (vor 2614 Tagen) @ Andudu7182 Views

...irgendwo (ich glaube "Epoch Times", finde es gerade nicht mehr) stand,
dass er gerade beginnen wollte, sie zu missbrauchen, andere ihn aber daran
gehindert haben. Die Tat wurde also noch nicht ausgeführt.

http://www.bz-berlin.de/tatort/menschen-vor-gericht/pakistanischer-fluechtling-gibt-mis...
"Mit seinem Handy („Du kannst damit spielen“) hatte er das Mädchen dorthin gelockt, es auf den Rücken gelegt, ihm die Hose runtergezogen und missbraucht"„Ja, ich habe es getan“, gesteht er den sexuellen Missbrauch der kleinen Lya *(6, Name geändert) auf einer kleinen Freifläche hinter der Traglufthalle. „Aber es gab keinen Plan. Es war spontan.“. "

Inklusive Geständnis geht es ja wohl eindeutiger nicht.
Dass der Täter aufgrund einer "versuchten" Vergewaltigung (nicht) verurteilt wurde, steht dort mit keiner Silbe.

Gruß


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung