Onecoin secrets revealed: Dr. Ruja Ignatova zeigt, wie man reich wird

Literaturhinweis, Donnerstag, 16.02.2017, 21:59 (vor 2614 Tagen) @ CalBaer13560 Views
bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 16.02.2017, 22:03

Verurteilte Dr. Ruja Ignatova und Pamen Ignatov wegen Insolvenzverschleppung und Betrug im Zusammenhang mit einer Firmenpleite

Onecoin Secrets Revealed: auch wenn ich nicht mit einem Amtsgerichrtsurteil dienen kann, so doch nach etwas Recherche mit einem Krimi zu Oncecoin:


Bezahltes Cover bei Financial IT


Wer wer bestimmt und entschieden? Laß' mich mal raten: Frau Dr. Ruja Ignatowa?


Auf bulgarischen Seiten liest man, dass die Frau Ignatova Anfang 2015 für 9 Mio. Euro zwei Top-Immobilien in bester Lage von Sofia gekauft hat


Dr. Ruja und ihre Geldschöpfung aus dem Nichts


Chinesische Behörden untersuchen OneCoin, Investoren verhaftet, ca. 30 Millionen US-Dollar beschlagnahmt


Wie Frau Dr. und die BigCoin-Erfinder - mehr oder weniger gemeinsam - den OneCoin aus der Taufe gehoben haben


Greenwood war an einem fast identischen Aufbau und Vertrieb in Asien beteiligt. Hier hieß die Währung Bigcoin. Es entstand ein Schaden von 150 Mio. Us$.


Aus dem „Bjorn“ wurde also die „Ruja“ – die kennen wir ja schon


Über drei Jahre nach der Pleite: Bewährung für Ex-Chefin des Waltenhofener Unternehmens Gusswerk


Der deutsche Rechtsanwalt Dr. Björn Strehl


ist demzufolge der Ehemann von Ruja Ignatova!


Mitglieder nicht in der Lage Geld abzuheben, während Ignatova $ 20.000.000 Immobilien in Bulgarien verbracht


Das Märchen von Ignatova's angeblicher Rettung des Gusswerks Waltenhofen


Herzlichen Glückwunsch, Ruja "bedankt" sich als selbsternannte cryptoQUEEN


BaFin prüft die Internetwährung OneCoin


Zum anderen ist eine Kryptowährung durch das sogenannte „Mining“ nicht beliebig vermehrbar und kann so nicht durch Inflationsstrategien entwertet werden.


Eine weitere Firma der selbsternannten Cryptoqueen: goldvault.co - diesmal angeblich mit Sitz in DUBAI


RUJA = MADOFF


Cryptoqueen verkündet anläßlich Coin-rush-Events in London, nicht nur 2,1 Milliarden, sondern 120 Milliarden Coins zu erzeugen (nicht beliebig vermehrbar natürlich!)


Erschien ihr Foto tatsächlich im Forbes-Magazin - als von ihr bezahlte Werbeseite


... sieht sie sich doch tatsächlich, in der Liga der Milliardäre wie z. B. eines Warren Buffet, der gleich rechts neben ihr abgebildet ist. Und direkt unter ihr thront Sir Richard Branson ...


ARREST DR RUJA IGNATOVA OF ONECOIN ALONG WITH HER CO-MOBSTERS


Die Fusion BONOFA-OneCoin ist gelaufen!


Auch in Bangladesh, bekanntlich einem der ärmsten Länder dieser Welt, wollte sich die vorbestrafte "Cryptoqueen" Ruja Ignatova aus Sofia bereichern


ONECOIN - RUJA IGNATOVA WANTED BY POLICE IN CHINA?


Im März 2016 wurden die drei Hauptakteure von OneCoin in China verhaftet, 45,7 Millionen Dollar beschlagnahmt


Bereits am 10. Juni 2015, warnte die Zentralbank Ungarns vor Investitionen in den OneCoin-PONZI


Das FAKE-Portal xcoinx.com der vorbestraften Cryptoqueen Ruja Ignatova aus Sofia


Seit ca. April 2015 ermittelt das National Bureau of Investigation Finland gegen OneCoin


Wenn jemand so schamlos geklaute Kopien als geistiges Eigentum verkauft, darf wohl die Frage erlaubt sein, ob die "Doktorarbeit" der Madame OneCoin auch Plagiate enthält?


Bereits im März 2016 warnte die Finanz- und Kapital-Markt-Kommission (FCMC) Lettlands vor dem OneCoin als nicht lizenziertem Pyramidensystem


Selbst in ihrem Heimatland Bulgarien wird vor den Machenschaften der selbsternannten und vorbestraften "Cryptoqueen" Ruja Ignatova aus Sofia gewarnt


droht sie u. a. damit, daß das Guthaben von OneCoinern, die so agieren, eingefroren wird


Da inzwischen mehr als ein Jahr vergangen ist, ist jeder OneCoiner inzwischen um 235.000 bis 475.000 Euro reicher geworden!


Ruja Ignatova aus Sofia und ihre Helfershelfer wie Juha Parhiala, den Steinkeller-Brüdern, Sebastian Greenwood, Kari Wahlroos, Lukas Klotz usw.


In Finnland ... haben sich folgende Blätter der Anti-OneCoin-Kampagne angeschlossen


Kritische Medienberichte über OneCoin bzw. deren Verfasser werden seit langem von einer Anwaltskanzlei aus Hamburg abgemahnt


WARNUNG der britischen FCA - Financial Conduct Authority - vor OneCoin


wie schwer es sogar innerhalb der OneCoin-Gemeinde ist, OneCoins zu verkaufen


MARTIN BÖHM - der ja aktuell offensichtlich versucht, seine Haut vor der Staatsanwaltschaft Saarbrücken zu retten


Ivan Kaveono oder bei Frau Dr. Ruja Ignatova? Indonesien oder Bulgarien?


Ferki Demirovski's Statement vom 01.08.2016


Wohl bekomm's.

Und nein, ich habe keine

persoenliche Abneigung gegen Bitcoin

ich stelle nur fest, daß es beliebiger vermehrbar ist, als Fiat-Papiergeld. Das ist alles. Daß ich eine Abneigung gegen jede Art fiat-Money habe, ist allerdings richtig. Nur weil die große Mehrheit der Bitcoin-Nutzer nicht verstanden hat (unfähig ist, zu verstehen), setze ich mich da natürlich in die Nesseln. Aber auch das kenne ich aus dem MLM. (Spoiler Alert: der Mining-Algorithmus kann immer nur eine Coin 'rar' halten, aber die Zahl der Coins ist unendlich; das ist etwa so, wie wenn ich jeden Tag, ausgehend vom Dollar, auch den Bollar, Allar, Zollar, Mollar, Kollar ... usw. "ausgeben" könnte. Den Zollar gab es sogar - in Zimbabwe.)

--
Literatur-/Produkthinweise. Alle Angaben ohne Gewähr! - Leserzuschriften


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung