Bloß nicht den Kopf in den Sand stecken

Waldläufer, Donnerstag, 16.02.2017, 08:50 (vor 2614 Tagen) @ Elli5466 Views
bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 16.02.2017, 17:24

https://de.zenit.org/articles/eine-fechtmeisterin-ohne-hande-und-beine/

Haben Sie den Link von Otto gelesen???? http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=428322&page=1&category=0&or...

daraus der Link: http://www.vitamind.net/interviews/coimbra-ms-autoimmun/


Ich würde mir schnellstmöglich mal Vitamin D besorgen. Nicht so niedrig dosiertes, sondern ordentliches! Und würde es auf eigene Faust probieren....eine kurze Zeit bringt eine Überdosierung keine gesundheitlichen Nachteile! Aber vielleicht hilft es! Vertrauen Sie bitte nicht blind den Ärzten, sondern hinterfragen sie immer und immer! Sie müssen das selber in die Hand nehmen! Vielleicht lässt sich die Krankheit stoppen. In Ländern, in denen die Sonne im Winter nicht so tief steht und die viel mehr Sonne haben, kommt MS fast nicht vor. Das spricht in meinen Augen sehr für das im Link geschriebene.!!!!!!!!!!!!!!!!


Ich habe einen sehr netten Nachbarn, da hat gestern Abend ca. eine Stunde lang das Krankenauto mit Blaulicht gestanden. Der hat eine Krankheit, wo er die Ursache kennt und ich weiß genau, dass es stimmt, was er sagt. Aber er kann es nicht belegen und kein Arzt glaubt ihm die Ursache. Ich hoffe sehr, er hat es geschafft. Das ist so schlimm, weil er nicht aufgeben möchte.

Werfen Sie Ihr Leben nicht weg, es kommt nie wieder zurück!

--
Ich mag das Wort schützen nicht. Es erinnert mich so an Schützengraben und an Schutzgeld.
(sinngemäß, geklaut von M. Burchardt)

Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
-Werner Heisenberg


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung