Eine wahre Geschichte

Rotti, Pampa, Mittwoch, 15.02.2017, 18:44 (vor 2615 Tagen) @ Elli6805 Views

Servus Elli!

Ich weis nicht, ob es ein Grund für Dich ist, was ich jetzt schreibe.
Mein Großvater bekam im Alter von 85 Jahren einen Katheter gesetzt (keinen Dauerkatheter). Der musste ca alle 4-8 Wochen gewechselt werden. Am grauen Star erkrankt, auch schon ein wenig schwerhörig, hatte er jeden Tag gute Laune und einen Witz auf den Lippen. Auf meine Frage hin, ob er denn, aufgrund seiner Situation nicht auch einmal verzagen würde antwortete er mir:
" Ach weist du, ich habe die Somme Schlacht (1er Weltkrieg) mitgemacht und habe überlebt, die englische Gefangenschaft habe ich überlebt. Zwei meiner Söhne sind im zweiten Weltkrieg gefallen und einige andere schlimme Dinge sind mir passiert. Ich denke es geht mir gut und im Kreis meiner Familie fühle ich mich wohl und geborgen.
Also frage ich Dich, warum soll ich verzagen? "
Ich konnte ihm keine vernünftige Antwort geben......................

Im gesegnetem Alter von 96 schlief er friedlich ein.

Versteh mich nicht falsch, das soll keine Belehrung sein, nur eine kleine Anregung, wie andere ticken. [[herz]]
Ich war immer froh, meine Großvater erleben zu dürfen. Er hat mich nachhaltig beeinflusst und mir viel für mein späteres Leben mitgegeben. Ich möchte die Zeit mit ihm nicht missen.
Schaue in Dich rein und bedenke, dass du immer andere berühren wirst.


M.f.G.
Rotti

--
Ich esse und trinke, also bin ich.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung