Es kommt auf die Dosis an

Oblomow, Montag, 13.02.2017, 22:05 (vor 2662 Tagen) @ Dieter2937 Views
bearbeitet von Oblomow, Montag, 13.02.2017, 22:11

Ich bevorzuge Lieder in deutscher, französischer, spanischer, russischer
oder portugiesischer Sprache, z.B.: http://www.mariza.com/

Ich mag auch Lieder in englischer Sprache. Muss ich mich nun schuldig fühlen? Ich hab' irgendwo mal gelesen, dass das Gegenteil von Mist nicht gleich das Richtige wäre und dann bei Hegel den Begriff "bestimmte Negation" gelesen. Fand ich beides einleuchtend. Kann natürlich auch Mist sein.

Und dazu noch der olle Hahnemann: "Wähle, um sanft, schnell, gewiß und dauerhaft zu heilen, in jedem Krankheitsfalle eine Arznei, welche ein ähnliches Leiden (ὅμοιον πάϑος) für sich erregen kann, als sie heilen soll! Diesen homöopathischen Heilweg lehrte bisher niemand, niemand führte ihn aus." - Organon der Heilkunst. Nach der handschriftlichen Neubearbeitung Hahnemanns für die 6. Auflage, Ulm 1958, S. 50


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung