Staatsschulden das Hauptproblem?

Rybezahl, Montag, 13.02.2017, 19:09 (vor 2567 Tagen) @ nereus4996 Views

Daher frage ich Dich nochmals, warum der Goldaufwertungs-Trick nicht
funktionieren soll?
Nur weil @dottore seiner früheren These inzwischen abgeschworen hat?

Hallo nereus!

Neben den anderen Bedenklichleiten deshalb, weil das Staatsschulden-Problem nicht das Hauptproblem ist. Sondern deshalb, weil, selbst wenn dieses Problem gelöst werden sollte, der Staat mangels zusätzlicher freiwilliger Verschuldung "im Ländle" bisher eben nur die Option der Konjunkturprogramme hat. Also alles wie vorher, nur sozialistischer. Oder warum sollte der frisch entschuldete Häuslebauer noch ein Haus bauen? [[zwinker]]

Freilich ist eine Apokalypse nicht wünschenswert und ich bin auch der Meinung, wir alle werden alles tun, um das zu vermeiden ("Alle versichern allen, dass niemandem etwas passiert"). Also letztlich Sozialismus bekommen. Die Frage ist nur, ob das Volk mitspielt oder vorher alles kurz und klein schlägt.

Mit träumte es vor einiger Zeit mal davon... war auch nicht schlimmer als jetzt.

Gruß
Rybezahl.

--
Dieses Schreiben wurde elektronisch erstellt und enthält deshalb keine Unterschrift.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung