Allein

Andudu, Sonntag, 12.02.2017, 21:33 (vor 2717 Tagen) @ Durran7317 Views

Der neue Bundespräsident wurde ernannt. Frank W. Steinmeier wurde von 931
Ja-Sagern durchgewunken. Eine unsägliche Geschichte.

die Existenz dieses pseudo-monarchischen und unnötigen Amtes, ist eine "unsägliche Geschichte".

Würde der Präsi vom Volk gewählt, um wenigstens verbal Sand ins Getriebe der korrupten Parteien streuen zu können, aber nein! Aus der Mitte des unerträglichen Establishments wird er geholt.

Man kann es wohl nicht als Wahl bezeichnen, eher als Farce oder auch
Volksverdummung. Medial hervorragend begleitet von ARD und ZDF. Dem Bürger
alles brav ins Maul gelegt.

So ist es schon immer. Und wenn der überbezahlte Kasper den Mund aufmacht und oberflächliche bis dumme Phrasen in Maschinengewehrgeschwindigkeit absondert, hängen die Journalisten an seinem Mund und interpretieren sie, als wären sie Äußerungen des Orakels von Delphi. Siehe die immer noch gehypte Rede von Weizsäcker.

Wo sind wir nur gelandet?

Es war nie anders, nur können wir uns jetzt übers Internet unseren Frust mitteilen und alternative Nachrichten konsumieren :-)

Und nicht nur ich frage mich an einem Tag wie heute, ist Deutschland noch
zu retten?

http://www.anonymousnews.ru/2017/02/09/der-letzte-akt-offener-brief-des-generals-reinha...

Danke, kannte ich noch nicht. Ja, ich bin fast so weit, dass ich eine temporäre Militärregierung besser fände, als die Alternativen, die zur Wahl stehen. Jemand der mal aufräumt, der Zeitpunkt wäre optimal. Andererseits würde es vermutlich wieder in die Hosen gehen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung