Ich sehe, Du bist noch ziemlich neu hier

CalBaer, Sonntag, 12.02.2017, 21:25 (vor 2623 Tagen) @ ijoe3936 Views
bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 12.02.2017, 21:29

Ab 2011 gab es hier eine Flut von gut belegten Beitraegen zu dem Thema, die die zahlreichen Mythen der Atomindustrie entlarven, der Du offensichtlich aufsitzt.

Hier gibt es eine grosse Sammlung: http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=210503
Viel Spass beim Lesen.

Nach Deiner Aussage muessten ja AKW-Mitarbeiter auf Grund ihrer langfristigen Exposition von erhoehten Pegeln von Gamma-Strahlung gesuender sein als der Rest der Bevoelkerung. Wissenschaftliche Belege dazu wuerde ich gerne sehen.

Bisher gibt es nur gegenteilige Studienergebnisse, z.B. hier:
Mehrfach erhoehtes Todesrisko durch Leukaemi unter AKW-Mitarbeitern
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=359953

Aber selbst wenn erhoehte Gamma-Strahlung foerdernd fuer die Gesundheit waere, hat man immer noch das Problem mit den Alpha- und Beta-Strahlern, z.B. Plutonium, das "zwar" nur ein Alpha-Strahler ist, allerdings gibt es genug Material, das in der Luft rumfliegt (Fallout), das man einatmen kann und dann in der Lunge verbleibt.

Ausserdem, wenn es angeblich sichere Atomanlagen gibt, wieso baut man dann weiter die unsicheren Typen? Dass es in Zukunft irgendwann wirklich sicher sein soll, wird uns schion seit 60 Jahren versprochen, von daher ist das Argument eigentlich widerlegt. Es sind 60 Jahre leere Versprechungen und Luegen. Natuerlich koennte man AKWs wirklich sicher machen und bauen, nur waere dann der wirtschaftlichen Nutzen stark negativ.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung