Demokratie am Ende, Steinmeiers Ernennung.

Durran, Sonntag, 12.02.2017, 20:59 (vor 2564 Tagen)13935 Views
bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 12.02.2017, 21:10

Der neue Bundespräsident wurde ernannt. Frank W. Steinmeier wurde von 931 Ja-Sagern durchgewunken. Eine unsägliche Geschichte.

Man kann es wohl nicht als Wahl bezeichnen, eher als Farce oder auch Volksverdummung. Medial hervorragend begleitet von ARD und ZDF. Dem Bürger alles brav ins Maul gelegt.

Da interviewte der ARD Journalist gerade Alexander Hold als Pseudo Alternative. Als dieser das Wort Politikverdrossenheit sagte, wurde er postum weggeschaltet.

Vor dem Reichstag Massenaufläufe von interessierten Bürgern. Es waren wohl etwa 50 Personen vor dem massivst verbarrikadierten Reichstag zu finden.
Natürlich alles politisch korrekte Menschen. Auch hier fanden die Befragten alles in Ordnung mit der Wahl, Merkel machtgute Politik und dem Trump wird es der neue Bundespräsident noch zeigen.

Ja, der weiß wo der Bartel den Most holt.

Zu feiern gab es im Lande nichts. Da bleibt man unter sich.

Merkel macht noch ein Bild mit der hübschen Transe. Seehofer hat am Vortag die Fraktion auf Kurs gebracht, weil man irgendwann die SPD auch mal wieder braucht. Kauder ebenso.

Dann verschwinden alle durch den Tunnel unter dem Reichstag zum Dinner.
Dort ist alles Bio.

Mir gehts so wie der Mehrheit der Kommentatoren im ARD Board.
Mein Präsident ist das jedenfalls nicht.

Wo sind wir nur gelandet?

http://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Bundespraesident-Steinmeier-Der-richtige-Mann-in...

[image]

Und nicht nur ich frage mich an einem Tag wie heute, ist Deutschland noch zu retten?

http://www.anonymousnews.ru/2017/02/09/der-letzte-akt-offener-brief-des-generals-reinha...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung