Kupfer muss man aktuell einfach haben... ich setze auf "Aurubis, Hamburg"

Hasso, Freitag, 10.02.2017, 19:30 (vor 2302 Tagen) @ Cheftrader2749 Views
bearbeitet von Hasso, Freitag, 10.02.2017, 19:51

Teilweise kaufen die Chinesen auch Kupfer, um es als Sicherheit für ihre
Carry-Trades zu hinterlegen. Gute Konjunkturzahlen aus China und der
angekündigte Investitionsboom von Trump lassen ein Nachfrageschub erwarten
(Wasserleitungen, Stromkabel..). Ferner die aufkommende Elektromobilität.
In DE wird angestrebt, bis 2030 die akt. 46 Millionen Verbrennungsmotoren
zu 50 % in Elektro zu verwandeln. Aktuell benötigt man ca. 25 Kilo Kupfer
pro Auto, beim E-Auto sind es 75 Kilo. Von den Ladestationen ganz zu
schweigen.

Hallo Cheftrader,
das sehe ich auch so.
Ich setze dabei aber seit Jahren lieber auf Kupfer aus Hamburg, denn die "größte Kupfermine der Welt" ist das Cu-Recycling und da ist Aurubis sehr gut aufgestellt, außerdem gibt es bei der Dividende keinen Auslands-Abgriff[[top]]
In Deutschland gibt es auch reichlich "Kupferschrott frei Hütte", weil "wir" (außer "mir") ja dauernd was Neues haben wollen/müssen, eine echte Öko-Kreislaufwirtschaft[[freude]]

Bei 56 Aurubis-Euro hatte ich ausnahmsweise mal eine "ruhige Hand" und habe ordentlich verkauft.
Jetzt baue ich ab 52 Euro "nach unten" langsam wieder auf, denn die Aurubis-Aktien schwanken immer sehr schön und recht zuverlässig.

Das soll aber nur eine Ergänzung zu Deinem interessanten Posting sein.
Viel Erfolg!
Hasso


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung