US-Medienecho offenbar verhalten

stocksorcerer, Donnerstag, 09.02.2017, 09:02 (vor 2661 Tagen) @ uluwatu4501 Views

Zitat: "Auffällig ist jedoch, dass diese Nachricht von nahezu allen verbreitungsstarken etablierten US-Medien ausgeblendet wird."

https://deutsch.rt.com/nordamerika/46212-padophilie-in-usa-riesiger-schlag-menschenhaen...

Die ganze Geschichte ist so widerwärtig, dass nicht nur Politiker, sondern vielleicht auch Medienkonzerne, die dieses Thema ausblenden, sich dafür später werden rechtfertigen müssen. Und der 08/15 Bürger wird gerade in Sachen Kinderschändung ganz sicher niemandem verzeihen, der nicht klar dagegen Stellung bezieht bzw. bezogen hat, als es um Aufklärung ging.

Am Ende kann es für Trump nur gut sein, mit einem solchen Thema weiter gegen das waidwundgeschossene Establishment mit seinen steigbügelhaltenden Dreckspostillen eindreschen zu können.

Ich bin gespannt, was da alles dran hängt und wie dann auf juristischer Ebene verfahren wird. Ich hoffe, dass da niemand seinen Hals aus der Schlinge ziehen kann.


Gruß
stocksorcerer


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung