Und immer wieder (lockt) das "Kochbuch" ....

Das Alte Periskop, Mittwoch, 08.02.2017, 10:48 (vor 2625 Tagen) @ Andudu6925 Views
bearbeitet von Das Alte Periskop, Mittwoch, 08.02.2017, 10:52

ich zitiere mal:
"Ich hatte heute den Eindruck, ich höre da einem Besessenen, einem
Wahnsinnigen, einem Irren zu, der sich völlig in das Feindbild des weißen
Mannes hineinsteigert, das mit Nazis identifiziert, und sich für umzingelt
hält. Einen, für den es nur vier Sorten Menschen gibt: Frauen, Schwarze,
Feminismus-Begeisterte und Extrem-Nazis. Was nicht zu den ersten dreien
gehört, muss weiß, Mann und Extrem-Nazi sein. Es kam zu einer völligen
Vermischung, zu einer Identifizierung von Extrem-Nazi und weißem Mann. Das
Bild vom bösen, dummen, privilegiendefinierten Nazi lieferte den
Hass-Brennstoff, und der weiß Mann, der nicht feminismusbegeistert ist,
dass Feindbild, auf das dieser Hass produziert wird. Wer weiß und nicht
Feminist ist, ist Nazi, damit man ihn richtig gut hassen kann."

In Verbindung mit seinem Buch: „Angry White Men: American Masculinity at the End of an Era”, passt dies beinahe perfekt zu „Game of Thrones“? Zumindest die weiße „Jungfrau“ die auf den Händen von „Nicht-Weißen“ getragen wird.
http://www.dasgelbeforum.net/board_entry.php?id=428237

Soll mir keiner erzählen das wären alles Zufälle. Wobei wir allerdings wieder beim „Kochbuch“ …… und dem „Chefkoch“ wären, da streiten die wahrheitshungrigen Mäuler bei den Gelben noch!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung