Wer schimpft denn? Sind doch nur die Medien, die Schlagzeilen brauchen und mit Horrorvorstellungen spielen.

Olivia, Montag, 06.02.2017, 22:31 (vor 2666 Tagen) @ ebbes1825 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 07.02.2017, 17:59

Das Spannende daran ist eigentlich nur, dass die Medien keinerlei Angst vor den ganzen Obama-Kriegen hatten aber sich durch WORTE von Trump in totale hysterische Tantrums hineinsteigern. Panzer und Drohnen hingegen stören die überhaupt nicht. Auch dass in Europa durch Obamas Zwist mit Putin die Panzer rollten, das störte auch niemanden....

Aber WORTE, die stören die Leute. Einen solchen Sturm im Wasserglas habe ich noch nie vorher mitbekommen.

Gestern habe ich mir eine "Politshow" angeschaut. Da treten jetzt überall irgendwelche alten, eingemotteten Professoren auf, die sich aufspielen dürfen. Einer der alten Herren steigerte sich so in Trump-Wut hinein, dass er doch tatsächlich zum Schluss noch darauf hin deutete, dass Trump wohl auch noch eine "antisemitische" Einstellung zugeschrieben werden könnte (wegen Bannon). Der alte Mann hatte sich bei seiner Recherche wohl nur an unsere Qualitätsmedien gehalten und die haben schlicht vergessen, dass Trumps Tochter einen orthodoxen Juden geheiratet hat und anlässlich ihrer Ehe selbst zum Judentum übergetreten ist. Trump wurde wohl auch von vielen Juden UND Muslimen in den USA gewählt.

Heute war eine Sendung, wo sich ein etwas vertrockneter Psychiater richtig echauffierte mit den Zuschreibungen, mit denen er das "Krankheitsbild" von Trump beschrieb. Eine Journalistin hängte sich dann an Trumps Aussage zum Thema "Atomknopf" auf. Dabei ist den guten Leutchen tatsächlich entgangen, dass GENAU solche Äußerungen bereits von britischen Politikern gekommen sind.

Man hat fast den Eindruck, als ob irgend jemand die Medien bezahlt, dass sie hetzen und hetzen und alles aus dem Zusammenhang reißen. Die Leute hier bekommen richtig Angst vor dem "schwarzen Mann" gemacht - na ja, ist ja hier wohl ein "weißer Mann".

Einzig ein Prof. Hacke brach dann wieder eine Lanze für den normalen Menschenverstand und wies darauf hin, wie sich die Leute in eine totale Hysterie hineinsteigern.

Mir wäre es erheblich lieber, wenn sich die Damen und Herren einmal damit beschäftigen, wieso unser "Kanzlerinnenflüsterer" (der die Flüchtlingskrise "orchestrierte") einem von Soros gegründeten "Thinktank" entspringt. DIESE Art von Einfluss auf die Politik und auf ein "naives", alternativloses, lächelndes "Madel" halte ich für erheblich brisanter. Aber das stört auch niemanden, dass Soros-Stiftungen hier die Blaupausen für den Umgang mit "Flüchtlingsströmen" anfertigen. Panzer und der Einfluss von "Stiftungen" auf die politische Entscheidungsfindung stören niemanden. Und die Presse hält still!!!! Die ist ganz ruhig und begreift wohl noch nicht einmal, was das bedeutet. Nur wenn ein prolenhaft gepolter Mensch "Schimpfworte" sagt, dann ist die Presse ganz in ihrem Element. PC ist wohl das Einzige, was sie in den letzten Jahren bestens gelernt haben..... bloß kein falsches Wort sagen und keine "falsche" Buchstabenkombination auf den Kfz-Nummernschildern habe. Fast so, als ob ihnen jemand ins Hirn....... hätte.

So etwas nennt man dann die "sogenannte" freie Welt. - Wer ist denn da eigentlich frei? die Bevölkerung ist damit ja nun wirklich nicht gemeint. Die kriegt die Dinge übergestülpt und hat "zu fressen", was auf den Tisch kommt.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung