"nur ein kurzer Pieks und der Arzt kann voll abkassieren" - oh man, so stellt sich klein Emil das dt. Gesundheits(un)wesen vor.

Griba, Dunkeldeutschland, Montag, 06.02.2017, 22:20 (vor 2725 Tagen) @ Leserzuschrift3283 Views

BILD dir deine Meinung - oder wie?

Wie wärs, wenn Du Dich mal informieren tätest? Zum Beispiel im EBM (Einheitlicher Bewertungsmaßstab) der deutschen Kassenärzte oder der GOÄ für Privatleistungen: Die Vergütung im Kassenbereich liegt bei 6 Euronen für Pflicht- und 16 Euronen bei Reiseimpfungen. Im Privatbereich gelten ähnliche Sätze. Und das bei vollem Regreß-Risiko für nicht verimpfte, aber von der Apotheke angeforderte Präparate sowie dem über allem schwebenden Haftpflichtrisiken wegen evtl. Impfschäden.

Nee Freunde, wer da noch impft, hat nicht mehr alle Tassen im Schrank oder ist ideologisch durchseucht (trifft auf die übergroße Mehrheit der deutschen Intelligenzia leider zu).

Da wird von amtlicher Seite nur immer wieder das "Masern Impfdefizid" hervorgeholt, um von den wirklichen Problemen fehlender Daten, verfehlter Riskoanalyse und Abschieben von evtl. Problemen auf Ärzte und Patienten abzulenken.
Ein ganz übles Beispiel ist in dem Zusammenhang die HPV-Impfung - aber das wird schön unter der Decke gehalten, hat man doch die Masern-Impfgegner als Ablenkungsmasse auserkoren - und diese spielen mit - ganz großes Kino.

--
Beste Grüße

GRIBA


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung