Erlösung

nemo, Montag, 06.02.2017, 14:46 (vor 2718 Tagen) @ Andudu7298 Views

Nein? Ab wann ist es das denn? Und warum sollte das prinzipiell nicht
gehen?


Weil um Leben zu erschaffen, man zuerst verstehen muss, was Leben ist.
Ich gehe davon aus, dass Leben Bewusstheit ist. Nicht weil ich das glaube,
sondern weil es meinen Erfahrungen entspricht. Man kann Bewusstheit
nicht messen weil dazu ein Messgerät fehlt. Das Messgerät müsste selbst
bewusst sein. Das trifft auf den Menschen zu. Aber wie das so ist mit den
Affen, glaubt man den Menschen nicht und verlegt sich lieber auf das
Messen von Gehirnströmen.

Das kann man bei Pflanzen nicht, jedoch gibt es bei Pflanzen verschiedene
Reaktionen auf äußere Einflüsse, die messbar sind. Ja auch Wasser
hat ein Bewusstsein, wie verschiedene Tests zeigen. Die Frage ist also
weniger, ob etwas ein Gehirn besitzt, sondern vielmehr ob es empfindungs-
und wahrnehmungsfähig ist.

Wenn etwas in einem Organismus wahrnehmungsfähig ist, dann ist es
sein Bewusstsein. Andernfalls müsste man den Quallen, Würmern und
anderen Weichtieren ein Bewusstsein absprechen. Aber das läuft wiederum
auf Definitionen heraus. Man kann jedoch nicht etwas definieren, das man
nicht versteht.

Nun versucht man das Problem zu beheben, indem eine künstliche Energie-
quelle wie Strom genutzt wird. Das ist eine rein technische Angelegenheit,
hat jedoch mit Intelligenz nichts zu tun. Es sind Rechenmaschinen. Oder
auch Mustererkennungsmaschinen. Es sind nur Simulationen.

Es wird dann spannend, wenn diese Simulationen das Muster der Psyche
des Menschen analysieren und ihn zu manipulieren beginnen. Aber das
schafft der Mensch auch ohne KI. Man verspricht ihm eine goldene Zukunft
in der er sich um nichts mehr kümmern muss und alles vollautomatisch
funktioniert. Wenn er in den lautlosen Schwebebahnen von Terra sitzt
und seine Küchen KI zu Hause damit beauftragt ein leckeres Lachssteak
zu simulieren, dann ist der Mensch am Ziel seiner Träume angelangt. [[zwinker]]

Nun könnten wir auch jetzt damit beginnen, ein glückliches Leben zu
haben. Aber weil der Mensch mit dem Jetzt vollständig überfordert zu
sein scheint, verschiebt er sein Glück in die Zukunft und hofft darauf,
dass seine technischen Wunderwerke ihn in der Zukunft von seinem
Leid erlösen werden.

Gruß
nemo


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung