Das halbe Kind @Ranma

eesti, Schwedt und Cranz(Ostpreußen), Montag, 06.02.2017, 14:20 (vor 2718 Tagen) @ Leserzuschrift3516 Views
bearbeitet von unbekannt, Montag, 06.02.2017, 17:14

Von eesti (Estland?) wüßte ich gerne noch, wie man sich ½Sohn
vorzustellen hat.

Gruß,
Ranma

Sohn Nummer 3 bekam anfangs die ersten Impfungen, die aber nicht mehr fortgesetzt wurden, als klar wurde, warum Sohn Nummer 2 solche "Erscheinungen" zeigte. Nummer 4 und 5 sind völlig ohne Impfungen.
Alle sind mitunter mal krank, ich kann aber bisher keinen Unterschied zwischen geimpften und ungeimpften Kindern erkennen.
Die Impfaufkleber im "gelben Heft" haben estnische Beschriftungen, obwohl wir in Deutschland wohnen.
In Estland sagte mir ein dort Wohnender, daß Estland wohl rigoros bei den Impfsachen ist und schnell mal Chargen zurückweist, wenn Probleme auftreten.
Ich will hier aber nicht konstruieren, daß die abgewiesenen Ampullen dann einfach bei uns Deutschen eingesetzt wurden.

Ich wünsche niemandem, daß er mit seinem ersten Kind sowas erlebt. Es würde mit Sicherheit anschließend keine Kinder mehr in der Familie geben. Das will man sich kein zweites Mal antun.

--
MfG
LR

Alles ist ein Windhauch.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung