na gut ;-)

nereus, Montag, 06.02.2017, 13:33 (vor 2725 Tagen) @ Spinocita2019 Views

Hallo Spinocita!

Dann werde ich mich bemühen noch ein wenig Erhellendes aus den Kammern des Schreckens - auch Logen genannt - beizutragen. [[zwinker]]

Ich zitiere wieder aus der Broschüre „Urlogen regieren die Welt“ von Johannes Rotzkranz, Teil 2, Seite 88.

Von Laura Maragnani - sie ist Mitautorin des italienischen Buches - rundheraus gefragt: „Gibt es irgendeinen Weltführer in diesem Augenblick, der bei seinem Aufstieg nicht von der Freimaurerei unterstützt worden ist?
Wer kein Freimaurer ist oder nicht von der Freimaurerei unterstützt wird, hat der irgendeine Chance an die Macht zu kommen?“ antwortet Magaldi.
„Nein. Es besteht keinerlei Chance für jemanden, der nicht persönlich Freimaurer ist oder von den Freimaurern unterstützt wird (d.h. der zur Kategorie des Parafreimaurers de jure oder de facto gehört), auf die begehrteren und mit mehr Entscheidungsbefugnis ausgestatteten Machtposten zu gelangen.“
„Warum nicht?“, fragt Maragnani nach.
„Die moderne und gegenwärtige Welt ist von der Freimaurerei aufgebaut worden, indem sie die alten kirchlichen und auf Abstammung beruhenden Adelsschichten überwunden hat. Und heute kontrollieren und verwalten ihre herausragendsten Mitglieder ihr (der Welt) Funktionieren zu wohlverdienten (demokratischen, liberalen, laikalen, gleichheitlichen und menschenfreundlichen) oder zu verabscheuenswerten Zwecken, wie der Bildung neuer, der Volkssouveränität – die faktisch ihrer Substanz entleert wird – übergeordneter Oligarchien des Geistes und der Finanz (S.25f)

Etwas anderes als eine entweder von „fortschrittlich-demokratischen“ oder reaktionär-antidemokratischen“ übernationalen Höchstgradlogen mindestens kontrollierte, häufig aber auch direkt selbst in die Hand genommene Regierung wird man auf dem Globus nirgends mehr finden, nicht einmal auf Island oder den Seychellen!

Rothkranz erwähnt dann, daß nach den Auseinandersetzungen 1981 (Attentate auf Reagan und den Papst) eine Abordnung der Ur-Loge LEVIATHAN, die sich ganz aus dem Streit herausgehalten hatte, den Frieden wiederherstellen. Es handelte sich um 16 Mitglieder und an vierter Stelle wurde eine Frau mit dem Namen „Ellen Johnson Sirleaf“ aufgeführt.
Wer ist diese Frau?

Es hätte sich angeboten (aber – wie gesag t – Magaldi hält es nicht einmal fü nötig), daran zu erinnern, daß diese höchstgradmaurerisch eingeweihte Dame mittlerweile seit etlichen Jahren fein säuberlich „demokratisch gewählte“ Regierungschefin des weltpolitisch doch scheinbar völlig bedeutungslosen westafrikanischen Staates Liberia ist ..
Da wird also wirklich und wahrhaftig kein Zipfelchen des Erdballs ausgespart, kein einziges.

Allerdings ist das für Interessierte der Zeitgeschichte keine echte Enthüllung.
So erklärte im Jahr 1909 der Ex-Freimaurer Paul Copin-Albancelli:

.. es existiert ein Plan zur Organisierung der Welt, über den man seit mehreren Jahren viel spricht, zu dessen Gunsten man bei den Massen eine hartnäckige Propaganda betreibt und in dessen Richtung unsere aktuellen Regierenden uns mittels eines Verlaufs gleiten lassen, den sie unmerklich zu machen suchen.

Aber das hatte der englische Staatsmann Benjamin Disraeli schon 1856 erklärt.

"Es ist zwecklos abzustreiten, weil es sich unmöglich verhehlen läßt, daß ein großer Teil Europas – ganz Italien und Frankreich und ein Großteil Deutschlands, um von anderen Ländern gar nicht zu reden – von einem Netzwerk geheimer Gesellschaften üerbzogen ist, genauso wie die Oberfläche der Erde derzeit mit Eisenbahngleisen überzogen wird.
Und was sind ihre Ziele?
Sie versuchen gar nicht, sie zu verheimlichen.
Sie wollen keine verfassungsmäßige Regierung. Sie wollen keine verbesserten Einrichtungen. .. Sie wollen den Landbesitz verändern und die gegenwärtigen Bodeneigentümer vertreiben und der staatskirchlichen Verfassung ein Ende machen. Manche von ihnen mögen noch weiter gehen.“

Zwanzige Jahre später stellte derselbe Disraeli noch schärfer fest: „Die Regierungen von heutzutage haben es nicht mehr bloß mit anderen Regierungen zu tun, mit Kaisern, Königen und Ministern, sondern auch mit den geheimen Gesellschaften, die überall ihre skrupellosen Agenten haben und noch im letzten Moment alle Pläne der Regierung umwerfen können.

Übrigens, ein Sproß der Freimaurerei sind die modernen Parteien, denn auf irgendeine Art und Weise müssen die "tollen Ideen" schließlich umgesetzt werden.
Sie sind der sichtbare und oberirdische Teil des Eisberges der Geheimgesellschaften.

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung