Nix da mit "Ackerbau und Viehzucht"

Konstantin ⌂, Waldhessen, Sonntag, 05.02.2017, 22:48 (vor 2721 Tagen) @ Zorro2970 Views

Hallo Zorro,

aus der Vision wird meiner Einschätzung nach nichts:

Sicher ganz gut, wenn von verängstigen Bürgern, als Prophylaxe, mal
wieder Ackerbau und Viehzucht betrieben wird, als nur auf der Playstation
rumzudaddeln...[[freude]]
Insofern haben die "Schockwellen" einen angenehmen Nebeneffekt.
"back to basics"...[[top]]

VG Zorro

Ackerbau ist viel zu großräumig, braucht Zuggerät, Traktor oder Pferd. Beides viel zu aufwändig, störanfällig, langwierig und kostspielig. Dann braucht es noch Treibstoff (Diesel oder Heu), beides zu aufwändig für den Neueinsteiger. Beides geht NUR bei langfristig aufgebauter Infrastruktur.

Viehzucht ist viel zu komplex und kostet zu viel Zeit und Arbeit. Da braucht es Jahre, wenn nicht Jahrzehnte, um damit was Nennenswertes zu erwirtschaften.
Für Anfänger komplett ungeeignet.

Das einzige was taugt ist Gärtnern und Wald anpflanzen.
Also wirklich "back to the basics", wie Du es schreibst, aber wirklich so richtig!

Viele Grüße
Konstantin

--
Für ein Ende der Anastasia-Diskriminierung: Spendensammlung


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung