Beton-Schrott-Immobilien gegen militante Kinder verteidigen? Was für ein Schwachsinn!

Konstantin ⌂, Waldhessen, Sonntag, 05.02.2017, 21:10 (vor 2717 Tagen) @ software-engineer3642 Views

Zerohedge hat ein Video veröffentlicht, das möglicherweise die Zukunft
Europas zeigt, wenn wir weiterhin passiv bleiben und uns wehrlos erobern
lassen:

Der Film hat (mindestens) zwei schwere Gedankenfehler:
1.) Was machen die späteren Opfer in einer Schrott-Immobilie?
Warten auf die Exekution ist dummes Drehbuch.

2.) Was interessiert die Kinder die Schrott-Immobilie?
Da gibt es nichts zu holen. Sinnloser Zeit- und Munitionsverbrauch.

Menschen brauchen was zu Trinken und zu Essen.
Auch diese Kids brauchen im realen Leben Nahrung. Das brauchen die sogar dringender als Munition, viel dringender. Die brauchen auch Wärme im Winter.
Da hilft eine zerschossene Beton-Ruine nicht weiter.

Der Geist der Zerstörung (in den Kindern und in deren Trainern) kann das Leben nicht erhalten. Die verhungern alle sobald die Bauern und Gärtner nichts mehr anbauen und ernten wollen oder ernten können.

Selbst wenn mit Gewalt aus kaputten Häusern noch Lager und Notvorräte erbeutet werden, nach ein paar Monaten ist Ende im Gelände: Erfroren und verhungert.

Das größte Problem in Europa ist schon seit Jahren vor Ort:
Humusabbau. Ob dies durch Christen, Moslems oder Islamisten weitergeführt wird ist egal. Wenn es weitergeführt wird, endet höheres Leben. Punkt.

siehe auch hier:
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=251286

Essen wächst nicht im Supermarkt. Dort gibt es das nur während eines Wimpernschlags im Universum!

Bäume pflanzen und Gärtnern!
Nur damit gibt es Zukunft!

Viele Grüße
Konstantin

--
Für ein Ende der Anastasia-Diskriminierung: Spendensammlung


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung