Nicht jeder kann Sinn erkennen

Konstantin ⌂, Waldhessen, Sonntag, 05.02.2017, 16:50 (vor 2726 Tagen) @ Broesler7780 Views
bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 05.02.2017, 17:03

Hallo Broesler,

meiner Vermutung nach bist Du weder Gärtner noch Waldarbeiter.
Dann kannst Du den Sinn in meinen Text wohl nicht erkennen.
Die Beiträge von Hopi sind für Dich meist auch unverständlich, oder?

Ok, du hast die Materie als einziger Mensch durchdrungen und weißt
zukünftige Entwicklungen als einziger korrekt einzuschätzen.

Ich habe nie behauptet, der "einzige" zu sein, der weiß, wie es weitergeht.
Es gib derer viele, sehr viele sogar.

Ich sehe es diametral anders und werde mich von deinen Nicht-Argumenten
auch nicht umstimmen lassen.

Ok, dann klink Dich mal aus dem Kohlenstoffkreislauf aus: Also Aufhören zu Essen, Atmen etc.
Wie lange hältst Du das durch? Eine Minute, zwei Minuten?
Das Aussteigen aus der realen Abhängigkeit vom Leben endet mit dem Tod des Körpers. [[zwinker]]
Daher bitte wieder weiterschnaufen - nicht dass ich noch einen Vorwurf bekomme, von wegen Anstiftung zum Selbstmord.

Ist die Akzeptanz des eigenen Körpers und dessen Bedürfnissen kein Argument??
Hallo?? Wir als Menschheit brauchen viel, zB Luft, Wasser und Essen, aber wir brauchen keine Technik und keine Roboter. Wir brauchen jedoch zB Gras und Bäume. Und wir brauchen etwas, in dem wir einen Sinn sehen.

Für die meisten heutigen Berufe ist schon
keine menschliche Intelligenz vonnöten, sondern simples Listenabklappern
gefragt, aber was soll's.

Für die "meisten Berufe"? Woher hast Du diese Statistik? Ich kennen keinen einzigen Beruf von innen, in dem Listen abgeklappert werden. Und ich kenne niemanden, der beruflich Listen abklappert.

Dein Beitrag ist nutzlos, da nichtssagend und diffamierend. Beschäftige
dich bitte etwas mehr mit der Materie und baue eine logische Argumentation
auf, dann folge ich deinem Gedankengang möglicherweise. Bisher war's
Unsinn.

Und bitte beschäftige Du Dich mehr mit dem Leben. Umarme mal einen Baum. Staune über die Sterne und schreibe Deine Träume auf.
Dazu braucht es im Übrigen keine "Argumentationen". Die braucht man auch nicht fürs Atmen...

Wie leben in verschiedenen Welten und doch auf der selben Mutter Erde!
Ich bin mir des Ortes bewusst, auf dem ich bin, Du auch?

Grüße
Konstantin

--
Für ein Ende der Anastasia-Diskriminierung: Spendensammlung


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung